Suchportal

Angebote für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen

"Ein grünes Band, das verbindet"

Unter diesem Motto möchten wir einen Aufruf an unsere Unterstützer*innen, Ehrenamtliche, Familien, Wegbegleiter*innen und jeden der Lust hat, den Tag der Kinderhospizarbeit mit zu gestalten, starten!

Dazu sollen möglichst viele Menschen ein Foto von sich oder einer Gruppe mit dem grünen Band aufnehmen und uns bis spätestens zum 01. Februar zusenden, an: 10.02@deutscher-kinderhospizverein.de

Auch Zeichnungen oder andere kreative Gestaltungsformen mit dem grünen Band sind herzlich willkommen.

Die eingereichten Fotos werden dann zum 10.02. in einer digitalen Collage über unsere sozialen Netzwerke veröffentlicht.

Durch diese Aktion sollen die Gemeinschaft und Verbundenheit im und mit dem Deutschen Kinderhospizverein sichtbar werden und dessen wichtige Arbeit stärken.

Ihr wollt an der Aktion mitmachen, habt aber noch keine grünen Bänder?

Bestellt euch die Bänder des Deutschen Kinderhospizvereins unter der E-Mail Adresse : 10.02@deutscher-kinderhospizverein.de oder bei dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in eurer Nähe!

„Lasst uns Deutschland grün erleuchten“...

... so lautet der Aufruf des Deutschen Kinderhospizvereins (DKHV e.V.) an die Bevölkerung. Anlass ist, der vom Verein initiierte „Tag der Kinderhospizarbeit“ am 10. Februar, ein bundesweiter Gedenktag, der auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung aufmerksam machen soll.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die normalerweise stattfindende, zentrale Veranstaltung für das Jahr 2021 schweren Herzens abgesagt werden. Doch der DKHV e.V. geht neue, kreative Wege, mit verschiedenen digitalen (Mitmach-) Aktionen.

Um die Kinder- und Jugendhospizarbeit an diesem wichtigen Gedenktag in ganz Deutschland sichtbar zu machen, startet der Verein einen Aufruf an die Bevölkerung, Städte, Gemeinden, Firmen und Organisationen. Ziel ist es am 10. Februar möglichst viele verschiedene Orte (Firmen, Brücken, Gebäude, Wahrzeichen, Tore, Geschäfte, Türme, Kirchen etc.) grün zu beleuchten, davon Fotos oder Videos zu machen und diese in den sozialen Medien unter dem #tagderkinderhospizarbeit @deutscher_kinderhospizverein zu veröffentlichen.

Die Farbe Grün hat für den Deutschen Kinderhospizverein, als Wegbereiter der Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland, eine wichtige, symbolische Bedeutung. Die Beteilung von möglichst vielen Menschen an der Beleuchtungsaktion würde bundesweit ein starkes Signal der Verbundenheit und Solidarität setzen.

Daher seien auch Sie dabei und setzen ein Zeichen für die jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien:

„Lassen Sie Deutschland am 10. Februar grün leuchten!“

Bei Rückfragen zur Aktion wenden Sie sich gerne an den Deutschen Kinderhospizverein, unter: 10.02@deutscher-kinderhospizverein.de

„Ein Windlicht der Erinnerung“

Aktion des Deutschen Kinderhospizvereins zum Worldwide Candle Lighting Day am 3. Advent

"Ein Licht geht um die Welt“, so lautet der Leitgedanke des sogenannten Worldwide Candle Lighting Day am 13. Dezember. Der Deutsche Kinderhospizverein (DKHV e.V.) beteiligt sich daran mit einer besonderen Windlichter- Aktion am Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe. Hintergrund dieses Jahrestags ist das weltweite Gedenken Angehöriger an ihre verstorbenen Kinder, Geschwister und Enkel*innen. Dazu wird abends um 19 Uhr Ortszeit eine Kerze für jedes verstorbenen Kind angezündet und gut sichtbar an ein Fenster gestellt. Durch die Zeitverschiebung erlöschen so die Kerzen in einer Zeitzone und werden in der nächsten entzündet. Dadurch entsteht eine weltweite Lichterkette, die in 24 Stunden einmal um die gesamte Erde leuchtet.

Unter dem Motto „Wir erinnern uns“ gestaltet der Deutsche Kinderhospizverein den 3. Adventssonntag mit verschiedenen Angeboten für die verwaisten Eltern im Verein. So wurden zum Beispiel alle Mitgliedsfamilien, deren Kind/er bereits verstorben ist/sind eingeladen, individuelle Windlichter zu gestalten. Sie werden am Abend des 13. Dezember rund um das Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe aufgestellt und um 19 Uhr angezündet, als Teil der weltweiten Lichterkette. Ein weiteres Windlicht soll jeweils bei den Familien zu Hause leuchten, als verbindendes Element zum DKHV e.V.

Hierbei werden wir euch Live bei Instagram mitnehmen.

Wunschbaum für schwerstkranke Kinder in Göttingen aufgestellt

Der Deutsche Kinderhospizverein in Göttingen stellte einen Tannenbaum in der Göttinger Innenstadt auf, an dem Zettel mit Wünschen hängen sollen. Damit können Passanten schwerstkranken Kindern Wünsche erfüllen.

In der Göttinger Innenstadt soll am wurde am Sonntag, 29. November, zwischen Gänseliesel und Nabel ein Wunschbaum aufgestellt werden. Daran sollen Wünsche im Wert von zehn bis 50 Euro hängen. Diese Wunschzettel kann jeder abnehmen und bis Sonntag, 27. Dezember, erfüllen. Sie stammen von Einrichtungen, die mit schwersterkrankten Kindern, ihren Geschwistern und Familien zusammenarbeiten, teilt Lisa Nolte vom Deutschen Kinderhospizverein in Göttingen, der den Baum aufstellen möchte, mit.

An der Aktion haben sich der ambulante Kinderhospizdienst, die „Kleinen Löwen“, die sozialmedizinische Nachsorge-Einrichtung der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta „FAZIT“ und das Kinderpalliativzentrum der Universitätsmedizin Göttingen beteiligt, so Nolte. Die erfüllten Wünsche sollen bei der Arbeit mit den Kindern eingesetzt werde.

(Göttinger Tageblatt, 28.11.2020)

Golfer sammeln mehr als 9.000 Euro für AKHD Göttingen

Unter dem Motto „Spielend Gutes tun mit Uwe & Friends“ wurde diese außergewöhnliche Spendensumme beim von Uwe Groth organisierten Charity-Turnier des Golfclubs Rittergut Rothenberger Haus im August diesen Jahres erzielt.

Insbesondere die von vielen regionalen Firmen unterstützte Tombola mit attraktiven Preisen lockte die Teilnehmer an die Lostrommel. Zu guter Letzt wurden sogar die gewonnenen Wertgutscheine zusätzlich an unseren Dienst gespendet. Wir sind, insbesondere in dieser Zeit, überwältigt von so viel Engagement, Hilfs- und Spendenbereitschaft und rufen allen Beteiligten auch im Namen unserer Familien ein herzliches Dankeschön zu.

 

DKHV Promotion Radtour 2020: Ankunft von Thomas Meier im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen am 13. August

Um den Deutschen Kinderhospizverein e.V. und sein 30jähriges Jubiläum zu unterstützen besucht Thomas Meier, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Bonner Dienstes, im August alle ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste des Vereins mit dem Fahrrad. Er fährt in 30 Tagen 1.500 km. Am 30. August sollte ursprünglich eine Jubiläumsfeier in Olpe stattfinden. die Feier fällt aus, aber die Tour findet statt und am 30. August ist der Zieleinlauf in Olpe. Die Radtour beginnt am Samstag, 1. August um 12:00 Uhr vor dem Bonner Kinder- und Jugendhospizdienst. Die Route führt von Bonn über das Ruhrgebiet bis nach Hannover als nördlichsten Punkt der Reise. Am 13. August wird Thomas Meier beim Göttinger Dienst ankommen. Die Tour führt dann ins unterfränkische Miltenberg, über Frankfurt, Aschaffenburg und Gießen zum Ziel nach Olpe. 

Über die Tour berichtet Thomas Meier in seinem Blog unter www.radundfuss.net,, auf der Homepage des Deutschen Kinderhospizvereins und auf Facebook unter www.facebook.com/Tom.Radundfuss

"Gute Fahrt "

Kinästhetics Kurs für Familien und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

Am 04.02.2020 begann der Grundkurs Kinästhetics - Pflegende Angehörige -  unter Leitung der Kinästheticstrainerin Bianca Boll in Göttingen. 

Wir freuen uns, dass unser Dienst diesen Kinästhetics Kurs anbieten kann und wünschen allen Beteiligten einen anregenden und erfahrungsintensiven Kurs.

Im Programm Kinästhetics Pflegende Angehörige lernen die TeilnehmerInnen, ihre eigene Bewegungskompetenz zu entwickeln und diese zu nutzen, um ihre Angehörigen in ihrer Bewegungskompetenz zu fördern. Dies führt dazu, dass pflegende Angehörige bei ihrer Tätigkeit gezielter auf ihre eigene Gesundheit achten und pflegebedürftige Angehörige größere Eigenaktivität, Mobilität und Selbständigkeit entwickeln können. ""

Momentan pausiert der Kurs. Wir hoffen, dass der Kurs bald fortgeführt werden kann. 

Neuer Vorbereitungskurs für eine ehrenamtliche Mitarbeit ab August 2020

Haben sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit? Wir freuen uns, wenn sie sich melden.

Ein Informationsabend über den Dienst, über die ehrenamtliche Mitarbeit und über den geplanten Vorbereitungskurs findet am 07. Juli um 19:00 Uhr im Gemeinschaftsraum in der Tilsiter Straße 9a, 9b, 7b statt. Unser Büro befindet sich innerhalb der Wohnanlage in der Danziger und Tilsiter Straße.

Suchportal

Angebote für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen

Danziger Straße 19
37083 Göttingen

Telefon: 0551 / 20970323
Telefax: 0551 / 20970324
Mobil: 0171 / 2838748

E-Mail: goettingen(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto

Sparkasse Göttingen
SWIFT-BIC: NOLADE21GOE
IBAN-Nr.: DE36 2605 0001 0056 0088 81

Volksbank Kassel Göttingen
SWIFT-BIC: GENODE51KS1
IBAN-Nr. DE39 5209 0000 0041 866004