Suchportal

Angebote für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Begleitung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzender Erkrankung

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst <br>Kassel/Nordhessen

Standort Fritzlar

Neuer Befähigungskurs beginnt am 2. November 2020 in Fritzlar

Mit einem neuen Befähigungskurs möchte der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst ehrenamtliche Mitstreiter Schwalm-Eder-Kreis und im Kreis Waldeck-Frankenberg gewinnen. Nach einer fundierten Ausbildung begleiten die Absolventen Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung, entlasten die Familien oder kümmern sich um Geschwisterkinder.

Die Ausbildung beginnt am Montag, 2. November 2020, in Fritzlar, wo der Ambulante Kinder und Jugendhospizdienst seit Mai 2019 ein Büro unterhält. Das Tätigkeitsgebiet erstreckt sich auf den Schwalm-Eder-Kreis auf den kompletten Landkreis Waldeck-Frankenberg. 

Die Ausbildung umfasst im Grundkurs 80 Schulstunden und in einer Aufbauphase weitere 40 Stunden. Zugrunde liegt das Konzept des Deutschen Kinderhospizvereins. Er hat sich einen offenen, partnerschaftlichen und integrativen Umgang mit den erkrankten Kindern und ihren Familien zum Ziel gesetzt hat. Im Mittelpunkt stehen also stets die Bedürfnisse des Kindes, der Eltern und Geschwister. Wer im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst ehrenamtlich tätig ist, schenkt wertvolle Lebenszeit - oft über Jahre.

Der Umgang mit Trauer und Tod ist Bestandteil des Befähigungskurses, es geht aber auch darum, das Leben der Kinder zu bereichern und ihnen ein wenig Freude zu schenken. Viele Ehrenamtliche empfinden diese Tätigkeit auch für sich als erfüllend und bereichernd. Zur Ausbildung gehören ferner Themen wie Hygiene, Nähe und Distanz, rechtliche Grundlagen sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Die Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste gehören zum Deutschen Kinderhospizverein, der vor 30 Jahren in Olpe von sechs betroffenen Elternpaaren gegründet wurde. Seit Mai 2019 gibt es auch in Fritzlar einen Standort. Birgitta Priester koordiniert die Arbeit hauptamtlich. Sie wird auch einen Großteil der Ausbildung leiten.

Anmeldung: Birgitta Priester, E-Mail: Birgitta.Priester(at)Deutscher-Kinderhospizverein.de oder Heinz Rohde (Öffentlichkeitsarbeit): Tel. 01606060595.

Suchportal

Angebote für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kassel/Nordhessen

Standort Fritzlar

Standort Fritzlar
Am Hospital 11
34560 Fritzlar

Telefon.: 05622 / 919 499-0
Telefax:  05622 / 919 499-2
Mobil:    0160 / 934 311 05

E-Mail: fritzlar(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Bürozeit: Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr und 14:30 - 16:00 Uhr

Spendenkonto Fritzlar

Kreissparkasse Schwalm-Eder
Konto 110216645 – BLZ 52052154
IBAN: DE46 5205 2154 0110 2166 45
BIC: HELADEF1MEG
 
VR PartnerBank Chattengau/Schwalm-Eder
IBAN: DE32 5206 2601 0002 5839 17
BIC: GENODEF1HRV