Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 
 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

Standort Mitte

 
 

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln startet neuen Schulungskurs

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Köln sucht dringend interessierte Ehrenamtliche, die Familien mit Kindern oder Jugendlichen mit einer lebensverküzten Erkrankung, zuhause begleiten.

In einem Befähigungskurs werden die ehrenamtlichen Begleiter auf ihren Einsatz in den Familien vorbereitet. Der neue Kurs findet in der Zeit vom 30. April 2019 – 27. Juli 2019 statt.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Köln begleitet mit über 100 Ehrenamtlichen zurzeit 60 Familien mit einem Kind oder Jugendlichen, welche lebensverkürzt oder lebensbedrohlich erkrankt sind.

Anmeldungen von interessierten Frauen und Männer, nehmen wir gerne unter Tel.: 0221/5691985 entgegen oder aber auch per E-Mail  an: koeln@deutscher-kinderhospizverein.de.                                                        

Der Befähigungskursus findet in den Räumen des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes, Merheimer Straße 312, 50733 Köln statt.

 
 

Spiel, Blumenstrauß und 500 Euro

Der AKHD Köln freut sich über ein Spiel, einen Blumenstrauß und über die 500 Euro-Spende von Meyer Siems Kohlruss.

Drei Teams aus Mitarbeitern der Firma Meyer Siems Kohlruss waren auf der Weihnachtsfeier in einem selbst entwickelten Quiz gegeneinander angetreten. Ein Teil der erspielten Geldgewinne, 500 Euro, wurde nun im Hause des  Unternehmens, welches sich auf die aktuarielle Beratung von Schaden- und Unfallversicherern spezialisiert hat, an uns überreicht. Dazu gab es "on top" noch einen schönen Blumenstrauß und ein Gesellschaftsspiel, das wir beim kommenden Spendenlauf am 16. Juni als Preis in unsere Tombola mit aufnehmen werden.

 
 

Von Kindergeburtstagen und Männerkrisen

Am 31.03. fand im Dorint Hotel in Deutz der 7. Kölner Comedy-Abend statt. Diesmal waren als Künstler Fatih Çevikkollu, Nicole Jäger, Barbara Ruscher, Nektarios Vlachopoulos und Peter Vollmer dabei, die unter anderem von aus dem Ruder laufenden Kindergeburtstagen, Männerkrisen um die 40 und schwäbischem "Dirty Talk" zu berichten wussten.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Künstlern, den Mitarbeitern des Dorint Hotels, den Sponsoren und allen Zuschauern, die diesen Abend zu einem vollen Erfolg gemacht haben!

P.S.: Die 8. Ausgabe des Comedy-Abends findet am 15.03.2020 statt. Save the Date!

 
 

Kulinarische Köstlichkeiten

Im Dezember 2018 veranstalteten drei Klassen der Höheren Handelsschule und zwei Klassen des Wirtschaftsgymnasiums des Barbara-von-Sell Berufskollegs einen Weihnachtsmarkt.

Die Schülerinnen und Schüler bereiteten ihre individuell und dekorativ gestalteten Weihnachtsmarktstände vor und boten vielen Leckereien, unter anderem selbstgebackene Kekse, Waffeln und Crêpes, Obstspieße in Schokolade, heiße Schokolade und unterschiedliche Sorten Kinderpunsch an. Eine ganz besondere Idee war die Übermittlung von Weihnachtsgrüßen in Form von Keksen von den als Engel verkleideten Schülerinnen und Schülern mit einer persönlichen Botschaft.

Durch den Verkauf der kulinarischen Köstlichkeiten wurde von den Schülerinnen und Schülern ein Betrag in Höhe von 601,00 Euro eingenommen. Dieser wurde nun im Rahmen einer Spendenübergabe komplett an unseren Dienst gespendet.

Für ihr Engagement bedanken uns sehr bei den jungen Menschen des Barbara-von-Sell Berufskollegs!

 
 

Karnevalsparty des AKHD Köln in Nippes

 

 

Am Freitag den 22.02. ging es mal wieder rund bei uns. Wir haben als pflichtbewusste Kölner*innen ordentlich die Puppen tanzen lassen. Auf unserer Karnevalsparty durften wir nun schon im dritten Jahr in Folge das Kölner Kinderdreigestirn begrüßen. Das war eine große Freude für Groß und Klein.
Die Stadtkapelle hat uns wieder mit wunderschöner Musik erfreut zu der die Tanztherapeutin Daniela Dingfeld mit den Kindern wunderschön getanzt und improvisiert hat.
Der Auftritt unserer eigenen Funken war dann der krönende Abschluss eines fröhlichen Nachmittags in Köln Nippes!


 
 

KiTa St. Rochus spendet für Geschwisterkinder

Foto: Claudia Panster (ÖA St. Rochus)

Mit einer kölschen Erzählung über die Geburt Jesu ("De Chreßnaach en Kölle") lockte die KiTa St. Rochus zur Weihnachtszeit viele Besucher an. Mehr als 30 Akteure studierten nach der Fassung des Mundartautors B. Gravelott über Monate ein Krippenspiel der besonderen Art ein.

Ein Teil des Erlöses, 1111,11 Euro (Alaaf!) wurde nun im Rahmen einer Scheckübergabe unserem Dienst überreicht. Vor Ort waren unsere Ehrenamtlichen Dr. Volker Lorenz und Martin Gölert. Mit dem Betrag soll die Arbeit für Geschwisterkinder gestärkt werden.

 
 

Unzertrennlich - Nun kommen die Geschwister zu Wort

Am 20. Januar 2019 fand im Kino Cinenova in Ehrenfeld eine Sondervorführung des Films „Unzertrennlich“ statt. Mindjazz Pictures begleitete unter der Regisseurin Frauke Lodders und in Kooperation mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln vier Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind oder Jugendlichen. In dem Film wurde vor allem die Sicht der Geschwister fokussiert, da die erzieherischen und unterstützenden Bemühungen der Eltern sich häufig auf das erkrankte Kind/den erkrankten Jugendlichen beziehen. Die Geschwister der im Film begleiteten Familien spiegelten offen ihre Gefühle und Gedanken wider und benannten neben Verständnis für die fehlende Aufmerksamkeit auch Wut und Enttäuschung in Bezug auf das Verhalten ihrer Eltern. Viele unserer Zuschauerinnen und Zuschauer empfanden besonders die ehrlichen Aussagen der Geschwister als besonders berührend.

Im Anschluss an den Film fand eine von Jasmin Schwiers, der Botschafterin des Kinder- und Jugendhospizdienstes, geführte Podiumsdiskussion statt. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer des Films hatten hierbei die Möglichkeit Fragen zum Film an die Regisseurin Frauke Lodders zu stellen. Darüber hinaus nahm auch unser Koordinator Gerhard Stolz sowie unsere Ansprechpartnerin für Geschwister Sandra Schopen an der Diskussion teil und beantworteten alle Fragen rund um den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst.

 
 

Mitarbeiter spenden Restcents ihres Gehalts

Bereits zum zweiten Mal haben die Mitarbeiter der RheinEnergie und der Brunata Metrona ihre Restcents, also die Kommastelle ihres Gehaltes, an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln gespendet und sich so verbunden mit der Kinderhospizarbeit gezeigt.

Insgesamt kamen so nun  gut 10.000 Euro zusammen, die nun – in Form von zwei symbolischen Schecks - unserem Dienst überreicht werden konnten.

Wir bedanken uns sehr bei der RheinEnergie und der Brunata Metrona für die großzügige Spende!

 
 

Georgien und Kirgistan

Am 19.01. war Deutschlands jüngster Reiseblogger Marian Grau zu Gast bei uns in Köln, um vor über 90 Zuschauern aus seinem Buch "Bruderherz" zu lesen.

In dem Buch geht es neben Marians Reisen vor allem um die Zeit mit seinem Bruder Marlon, der an der lebensverkürzenden Erkrankung Morbus Leigh litt und mittlerweile leider verstorben ist.

Am Ende der Lesung hatten die Besucher die Gelegenheit, persönlich Fragen an Marian zu richten. Neben dem Verhältnis zu seinem Bruder wurde er auch zu seinen nächsten Reisezielen befragt. Es geht nach Georgien und Kirgistan.

 
 

Unser erster Neujahrsempfang - Alle Jläser huh!

Wir haben am 11. Januar eine erfolgreiche Premiere gefeiert und unseren allerersten Neujahrsempfang veranstaltet, mit vielen Familien, Spendern und Unterstützern des Dienstes.

Neben verschiedenen Redebeiträgen der Familien und Ehrenamtlichen gab es noch ein riesiges Buffet, das von unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen mit viel Liebe zubereitet wurde. Für wirklich jeden Gaumen war etwas dabei.

Später am Nachmittag hieß es dann "Alle Jläser Huh!" Die Kölner Band Kasalla, die den Dienst schon seit längerem unterstützt, ließ es sich nicht nehmen, für ein ganz persönliches, kleines Konzert bei uns vorbeizuschauen. Wir sagen Danke!

 
 

Trödel-Team spendet Erlös

Im Gemeindesaal der Christ-König Kirche in der Altonaer Straße in Longerich wird regelmäßig getrödelt. So auch im November: Hier wurden beispielsweise Kinderbekleidung oder Kinderräder verkauft.

Ein Teil des Erlöses wird von der Pfarrgemeinde St. Dionysius auch immer an wohltätige Organsationen gespendet. In diesem Jahr wurde der der AKHD Köln mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützt. 

Wir bedanken uns herzlich beim Flohmarkt-Team Christ-König für die großzügige Spende!

 
 

Schoko-Pralinen für einen guten Zweck

Auf dem Markt der Chocolatiers trafen sich vom 14. bis zum 18. November 2018 Schokoladenhersteller aus ganz Europa, um gemeinsam das 25-jährige Jubiläum des Schokoladenmuseums in Köln zu feiern.

Auch die Madlon Confiserie aus München war mit einem Stand vertreten. Zu unseren Gunsten verteilten die Inhaber Herr Madlon und Frau Drey persönlich "Anti-Stress-Pralinen" aus eigener Herstellung. Pro Praline wanderte 1 Euro ins aufgestellte Sparschwein, das sich mit der Zeit immer mehr und mehr füllte.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Marktbummlern, die eine Praline probiert und so den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln unterstützt haben. Vielen Dank auch an die Madlon Confiserie für diese "süße" Aktion!

 
 

Besuch von Sankt Martin

Gemeinsam mit unseren Familien und vielen Ehrenamtlichen haben wir am Samstag (17.11.) bei Kaffee und reichlich Kuchen ein wunderschönes Martinsfest gefeiert. Auch unsere prominenten Unterstützerinnen Heike Henkel und Jasmin Schwiers ließen es sich nicht nehmen, in das ein oder andere bekannte Martinslied mit einzustimmen.

Gemeinsam mit Sankt Martin, der uns in unseren Räumlichkeiten besuchte, machten wir uns nach Sonnenuntergang singend auf den Weg ins Nippeser Tälchen, wo bereits ein warmes Feuer knisterte. Dort angekommen, verteilte der heilige Martin Weckmänner an alle kleinen und großen Kinder.

 
 

Unterwegs in den "heiligen Hallen"

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir unseren traditionellen Ehrenamtstag. Diesmal führte unser Weg in den Kölner Dom. In den "heiligen Hallen" erfuhren unsere Ehrenamtlichen bei einer Führung durch einen Tour-Guide eine ganze Menge über die Geschichte der Fenster des Doms. Wie alt sind die Fenster? Woraus bestehen sie? Welche Bedeutung haben die einzelnen Fensterbilder? Diese und viele weitere Fragen beantwortete unsere Dom-Führerin freundlich und kompetent.

Den Ehrenamtstag ließen wir dann bei Speis, Trank und netten Gesprächen im Brauhaus "Gaffel" ausklingen.

Wir freuen uns schon auf den EA-Tag 2019!

 
 

Sonne, Süßes, Spenden

Am Samstag (06.10.) war es soweit: Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen hatten wieder die Chance, bei sommerlichen Temperaturen auf dem Stadtflohmarkt am Uni-Center die Arbeit des Kölner AKHD vorzustellen.

Mit frischgebackenen Quarkinis (vielen Dank an die Bäckerei Schmitz & Nittenwilm), die gegen eine kleine Spende verteilt wurden, konnten viele Trödler an unseren Stand gelockt und in ein Gespräch über die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit verwickelt werden.

Außerdem sorgte das Spiel "Vier gewinnt!" in Lebensgröße für viel Spaß bei den kleinen und großen Flohmarkt-Besuchern.

Wir danken unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die tolle Standbetreuung und allen Besuchern, die sich für unsere Arbeit interessiert und unseren Dienst mit einer Spende unterstützt haben!

 

Gespräch mit einem Flohmarkt-Besucher, der sich für die Arbeit des AKHD interessierte.
Unsere engagierten Mitarbeiter/innen sorgten für eine tolle Betreuung des Infostands.
 
 

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 

 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln-Mitte

Merheimer Str. 312
50733 Köln

Telefon: 0221 / 5691985
Telefax: 0221 / 5691987

E-Mail: koeln(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonto

Volksbank Köln Bonn eG
SWIFT-BIC: GENODED1BRS
IBAN-Nr.: DE 15 3806 0186 8303 7600 17