Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Fachtagung 2018 - Selbsthilfe in der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Seit der Entstehung der Kinder- und Jugendhospizarbeit ist die "Selbsthilfe" einer ihrer entscheidenden Leitgedanken. Er würdigt den Umstand, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung, ihre Eltern und Geschwister ihr Leben selbst gestalten. Das Prinzip der Selbsthilfe beugt damit jeder Form der Fremdbestimmung vor.

Die Fachtagung nimmt unterschiedliche Aspekte des Selbsthilfegedankens in den Blick, insbesondere die Grundprinzipien Kompetenz, Selbstbefähigung, Gemeinschaft und Partizipation. Es wird diskutiert werden, wie das Prinzip der Selbsthilfe in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhospizarbeit sowie der Pflege so weit wie möglich verwirklicht werden kann. Dabei orientiert sich die Tagung an den folgenden Fragen:

- Was bedeutet Selbsthilfe aus der Perspektive von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Familien?

- Was sind alltägliche und außergewöhnliche Situationen und Momente, in denen das Prinzip der Selbsthilfe greift?

- Welche Grundhaltung setzt das Prinzip der Selbsthilfe für die theoretische und pädagogische Kinder- und Jugendhospizarbeit voraus?

- Welcher Rahmenbedingungen bedarf es, um das Prinzip der Selbsthilfe leben zu können?

Im Programm werden zunächst auf einem offenen Marktplatz der Ideen die vier Grundprinzipien der Selbsthilfe reflektiert und so ein umfassender Begriff von Selbsthilfe erarbeitet. Daran anschließend werden Wege und Visionen der Selbsthilfe für die verschiedenen Arbeitsbereiche der stationären und ambulanten Kinder- und Jugendhospizarbeit, der Bildungsarbeit und der Arbeit in Organisationen und Vereinen in parallelen Workshops anhand von Erfahrungsberichten diskutiert.

Abschließend sollen die Ergebnisse der Workshops gemeinsam auch aus der Sicht der Familien und des Organisationsmanagements diskutiert werden.

Alle Mitwirkenden der Veranstaltung verfügen über langjährige Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Die Fachtagung richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte der Kinder- und Jugendhospizarbeit, an Verantwortliche aus Wissenschaft, Medizin, Pflege und Schule, an Mitarbeiter/innen von Trauer- und Selbsthilfegruppen, der kirchlich-seelsorgerischen Arbeit und alle an den Themen der Kinder- und Jugendhospizarbeit Interessierte.

Zu dieser Fachtagung laden wir herzlich ein!

Veranstaltungsdaten

Kursnummer: 2018_A1.1

Zeit: 29. September 2018

Ort: kath. Landvolkshochschule "Schorlemer Alst", Am Hagen 1, 48231 Warendorf-Freckenhorst

Leitung: Marcel Globisch, Peter Wirtz

Kosten: 80,00 €

Erm. Beitrag: 50,00 € für Mitglieder im Deutschen Kinderhospizverein, ehrenamtliche Mitarbeiter/innen des Deutschen Kinderhospizvereins und Studierende

Mindestteilnehmerzahl: 30 Teilnehmende

Höchstteilnehmerzahl: 80 Teilnehmende

Anmeldeschluss: 7. September 2019

Übernachtungsmöglichkeit: Teilnehmende, die am Vorabend anreisen möchten, haben die Möglichkeit, im Tagungshaus zu übernachten. Die Kosten für Übernachtung inkl. Frühstück betragen 40,00 Euro

Anmeldung per Mail an: tagungen(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Kontakt: Hanna Stelzer, Tel. 02761-9412961

Flyer

Anmeldeformular

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Deutscher Kinderhospizverein e.V.

In der Trift 13
57462 Olpe

Telefon: 0 27 61 / 94 12 90
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60

E-Mail: info(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonten

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ 462 500 49
Konto-Nr. 18 000 372
IBAN:
DE54 4625 0049 0018 0003 72
SWIFT-BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
BLZ 46261822
Konto-Nr. 224 700 700
IBAN:
DE68 4626 1822 0224 7007 00
SWIFT-BIC: GENODEM1WDD