Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Tod eines Schülers / einer Schülerin - Was nun?

Kategorie:Termin Schulen, Termin-Akademie

Angebote für Lehrer/innen und andere Berufsgruppen im Bereich Schule

Die Deutsche Kinderhospizakademie veranstaltet Seminare für Lehrer/innen sowie andere im Schulbereich pädagogisch und sozial Arbeitende. Es werden konkrete Möglichkeiten vermittelt, um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung im Schulalltag zu unterstützen und ein ihren Bedürfnissen entspechendes Umfeld zu gestalten. 

In einem offenen Austausch werden auch Strukturen, Handlungsweisen und Rituale gemeinsam entwickelt, die für alle hilfreich sein können, wenn ein Kind gestorben ist. Die Seminare tragen zu einer vertieften und offenen Auseinandersetzung mit Krankheit und Sterben, Tod und Trauer in der Schule bei.

Im Zuge der Inklusion besuchen Schüler/innen mit lebensverkürzender Erkrankung vermehrt nicht nur Förderschulen, sondern auch Regelschulen. Die Angebote der Deutschen Kinderhospizakademie richten sich deshalb an Mitarbeitende aller Schulformen, für die eine Auseinandersetzung mit Erkrankung, Tod und Trauer von Schüler/innen bedeutsam ist. 

 

Veranstaltungsdaten

Kursnummer: A 2.1

Termin: 1. bis 2. Oktober 2020

Ort: Kirchliches Bildungshaus, Bahnhofstr. 23, 19288 Ludwigslust

Leitung: Kornelia Weber

Kosten: 50 Euro 

         

 
<- Zurück zu: Veranstaltungen