Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Trauer begleiten in der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Kerzenbild

Kategorie:Termin Ehrenamtliche Mitarbeiter, Termin-Akademie

Seminar für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

In der Kinder- und Jugendhospizarbeit werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien auf dem Lebensweg begleitet. Leid und Freude, Hoffnung und Verzweiflung, Schönes und Schweres, Abschied und Verlust begegnen einem im Miteinander. 
Wie es gelingen kann, Mütter und Väter nach dem Tod des geliebten Kindes aufmerksam und kompetent zu begleiten und den persönlichen Umgang mit Trauer zu reflektieren, ist Inhalt des Seminars.

Trauer ist eine der existentiellsten Erfahrungen im menschlichen Leben, der eine große Kraft innewohnt. Trauer hat viele Gesichter und ist doch ganz individuell. Jeder Mensch trauert auf seine ganz eigene Weise —  jenseits von richtig oder falsch. Die Auseinandersetzung mit neuen Inhalten aus der Theorie und Praxis der Trauerbegleitung ist eine Quelle der Erkenntnis für das eigene Handeln der Begleitenden. Dennoch gilt, dass jenseits  aller Theorie die Trauernden selbst Experten ihrer Situation sind. Jede Begleitung bleibt eine Annäherung  an die Gefühlswelt des trauernden Menschen.

In traurigen, von Abschied, Tod und Verlust geprägten Situationen auf dem Lebensweg der Familien einfach nur da zu sein, zuzuhören und im Bündnis zu bleiben — eine solche Einstellung erfordert Standhaftigkeit, Mut und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel. Eigene Erfahrungen der Trauer, Unsicherheit und Sprachlosigkeit können zum Schatz werden. Es können darin eigene Potenziale entdeckt werden — als Teil einer Haltung, die nicht auf Rezepte, sondern auf Selbsterkenntnis im Dienste der Familien setzt.

Folgende Inhalte werden im Seminar thematisiert:

•    Was tut trauernden Eltern gut und wie können sie einfühlsam und respektvoll begleitet werden?

•    Welche Erkenntnisse gibt es über das Wesen der Trauer, über Trauerverläufe und Traueraufgaben aus theoretischer Sicht und Elternperspektive? Wie kann man sie nutzen?

•    Die schöpferische Kraft der Trauer bei den Eltern und in einem selbst — wie kommen Menschen mit der eigenen Seelentiefe in Kontakt?

Veranstaltungsdaten:

Kursnummer: 2020_E 2.10

Termin: 27. März, 15:00 Uhr bis 28. März 2020, 15:00 Uhr

Ort: Katholische Akademie Schwerte, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte

Leitung: Edith Droste

Kosten: 100,00 Euro
50,00 Euro für Teilnehmende, deren Einrichtungen Mitglied im DKHV e.V. sind.

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Anmeldeschluss: 25. Februar 2020

Anmeldeformular

 
<- Zurück zu: Veranstaltungen