Neuigkeit

15. Mai - Tag der Familie: „Jemand, der ehrliches Interesse zeigt - jemand, der zuhört“

Heute am 15.05. anlässlich des Tages der Familien, möchten wir euch den dritten Kurzfilm über unseren Ansprechpartner für Familien, Hubertus Sieler, vorstellen. Der Film zeigt die Vernetzung der Familien untereinander und die dadurch gestärkte Selbsthilfe. Hubertus Sieler spielt dabei eine zentrale Rolle an der Seite der Familien. Es ist der letzte von drei Kurzfilmen, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wurden.
Hubertus Sieler, Ansprechpartner für Familien beim DKHV e.V.
Gemeinsam mit Hubertus Sieler, ihrem Mann und ihrem Sohn steht Mama Kerstin am Grab ihrer Tochter Lara.

Für Familien da sein

„Familien wie wir durchleben viele abstruse Situationen, die man dann plötzlich und unerwartet annehmen muss“, sagt Mutter Christina mit einem leichten Lächeln in der Stimme am Anfang des Kurzfilms. „Ich habe Hilfe gesucht, einfach jemanden, der mich versteht, weil, es kann niemand verstehen, der das nicht durchlebt hat.“ Gemeinsam mit Hubertus Sieler, ihrem Mann und ihrem Sohn steht Mama Kerstin am Grab ihrer Tochter Lara. „Da auf dem Stein, sieht alles aus, als wäre es in Bewegung,“ sagt Hubertus Sieler und bewundert mit Laras Bruder gemeinsam die bunten Steine auf dem Grab. „Die leuchten im Dunkeln oder? Sehr cool“.

Hubertus Sieler, Ansprechpartner für Familien

Besonders wichtig ist es dem zweifachen Familienvater, dass die Eltern im Begleitungsprozess die Entscheidungsträger sind und bleiben. Nach über 16 Jahren als Ansprechpartner für Familien ist Hubertus Sieler deutschlandweit hervorragend vernetzt, sei es zu stationären Kinderhospizen, Selbsthilfegruppen oder auch anderen Familien, deren Kinder das gleiche – häufig sehr seltene – Krankheitsbild haben. Jede Familie geht ihren eigenen, ganz individuellen Lebensweg. Hubertus Sieler versteht es als seine Aufgabe, diesen Weg wahrzunehmen, anzunehmen und mitzugehen. Dabei ist es ihm wichtig, jedes einzelne Familienmitglied im Blick zu haben.

Selbsthilfe stärken
An der Seite der Familie zu sein, da zu sein, ansprechbar zu sein, die Familien zu begleiten ab dem Zeitpunkt der Diagnose bis über den Tod des Kindes hinaus – das ist Hubertus Sielers Beruf. „Selbsthilfe ist ein zentrales Thema meiner Arbeit“, erläutert Hubertus Sieler. „Die Eltern melden die Themen an den Verein, die in unserer Arbeit thematisiert werden. Diese können sehr unterschiedlich sein - reichen von Wohnformen für junge Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung über Formen der Begleitung im DKHV e.V. bis hin zur Begleitung der Eltern nach dem Tod des Kindes.“

An der Seite der Familien

Du möchtest mehr über die Arbeit unseres Ansprechpartners für Familien erfahren?
Dann schau dir gerne unseren neuen Kurzfilm an und teile ihn mit
deiner Familie und Freunden!

Weitere Neuigkeiten

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN