Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

Standort Süd

                   

Informationen zur Wiederaufnahme der aufsuchenden Begleitungen

Liebe ehrenamtlichen Mitarbeiter*innenim Deutschen Kinderhospizverein e.V.,
um in Zeiten der Corona Pandemie wieder näher an derSeiteder Familienzu stehen, möchten wir wieder mit den aufsuchenden Begleitungen beginnen.
Um das Infektionsrisiko für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten, werden wir an die Familien ein Schreiben mit folgenden zu berücksichtigenden Aspekten schicken:
- Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen fragen vor jeder Begleitung nach möglichen Symptomen auf beiden Seiten und dokumentieren diese
- Bei Vorliegen eines Symptomes, egal auf welcher Seite kann erstmal keine aufsuchende Begleitung stattfinden. Eine Lösung muss dann im Einzelfall erarbeitet werden.
 -Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen tragen bei jeder Begleitung Schutzausrüstung anhand unseres Hygienekonzeptes. Das bedeutet, dass mindestens eine medizinische Mund-Nasen-Schutzmaske getragen wird.
- Der Mindestabstand von1,5 Metern soll nach Möglichkeit eingehalten werden. Da dies nicht immer möglich ist, wird ggf. weitere Schutzausrüstung getragen.
- Auf Händeschütteln, Umarmungen etc. wird verzichtet
- Wenn ein persönliches Gespräch mit Ihnen/Euch geführt wird, müssen beide Seiten einen Mundschutz bzw. eine Mund-Nasen-Maske tragen.
- Sollte die Begleitung zuhause stattfinden, bitte vor der Begleitung die Räumlichkeiten stoßlüften.
- Wir bitten Sie/Euch, für die Begleiter ein eigenes Handtuch zur Verfügung zu stellen. Das Handtuch sollte im Anschluss direkt gewaschen werden.
- Sollte in Ihrem/Eurem häuslichen Umfeld eine Person Symptome des Coronavirus aufweisen, muss der/die Begleiter*in und die Koordinationsfachkraft umgehend informiert werden.

Als Voraussetzung für die Fortführung der aufsuchenden Begleitung ist es notwendig, dass Ihr in den erweiterten Hygienemaßnahmen unterwiesen werdet. Dies erfolgt zum einen durch eine Präsentation und zum anderen durch Eure Koordinationsfachkräfte. Sie stehen für Eure Fragen zur Verfügung, besprechen mit Euch die individuell für Eure Begleitung zutreffenden Schutzmaßnahmen und stellen Euch die Schutzausrüstung zur Verfügung.Bitte unterschreibt uns auf angefügtem Formular, dass Ihr die Hygienemaßnahmen verstanden habt.

Wir hoffen, dass alle Beteiligten gut durch die Pandemie kommen.Bleibt gesund !

Herzlich Willkommen beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln Standort Süd

Unser Angebot als ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Als ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst begleiten wir derzeit von unserem Standort in Köln Raderthal aus rund 20 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzenden und lebensbedrohlichen Erkrankungen und deren Familien in ihrem eigenen Zuhause. Mit unserem Team aus rund 40 gut ausgebildeten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen sind wir vorwiegend in den südlichen Kölner Stadteilen aktiv.

Geleitet wird der AKHD Köln Standort Süd von den Koordinationsfachkräften Nicole Schürmann und Nicola Behling, für die Öffentlichkeitsarbeit ist Bernhard Schmidt Hauptansprechpartner.

Weitergehende Informationen über unsere Tätigkeiten finden Sie auf unseren speziellen Webseiten.

 

 

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln-Süd

Markusstraße 53
50968 Köln

Telefon: 0221 27144637
Telefax: 0221 27144638

E-Mail: koeln-sued(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto

Volksbank Köln Bonn eG.

Konto-Nr.: 8303760017
BLZ: 380 601 86

IBAN: DE15 3806 0186 8303 7600 17
BIC: GENODED1BRS

Alternativer Spendenlauf am 7. Juni

Anmeldung hier:
Zum Video