Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen

Ich sehe was, was Du nicht siehst - Kulleraugen im Kreis Siegen und Olpe

Die Kinder, Eltern, ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen wurden eingeladen, an unserer Fotoaktion „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ mitzumachen. Da aktuell die persönlichen Kontakte reduziert werden müssen, dachten wir, dies sei eine schöne Möglichkeit, um verfügbare Zeit kreativ zu nutzen. Es war ganz einfach und machte allen viel Freude!

Wie die Aktion ging?

Wir haben Kulleraugen-Paare mitgeschickt und empfohlen, mit diesen in der Wohnung, im Garten, im Wald, in der Klinik,… - egal, wo man gerade war - auf die Suche nach schönen Fotomotiven zu gehen: 
Die Augen zum Motiv legen, fotografieren und so Männchen, Gesichter, Waldwesen usw. entstehen lassen.

Manche haben die Idee weiter ausgebaut und als Suchspiel genutzt: Der Gegenstand, der gesucht und erraten werden soll, wurde für die Mitspieler beschrieben. ... ich sehe was, was Du nicht siehst! 
Das hat nicht nur den Geschwistern sehr viel Spaß gemacht!
Es brachte ein wenig Ablenkung und Beschäftigung in den Corona-Alltag.

Wir haben uns sehr über eure rege Teilnahme gefreut! Vielen Dank für die lustigen und spontanen Fotos.

Herzliche Grüße und bleibt gesund!

Euer Siegener AKHD Team

 

 

 

 

Wir bleiben zusammen: Auf der Kinderinsel

„Die Zeit und die Freude die man gibt

schenkt so viel Glück zurück. Ein besonderes Erleben“

So beschreibt unsere ehrenamtliche Kollegin Rita ihre Begleitung und sendet uns ein herzliches Foto:

Wir bleiben zusammen! Das kann man auf Anhieb erkennen!

Rita gehört seit vielen Jahren zu unserem Team. Im Vorbereitungskurs 2014 haben wir uns kennengelernt.

Im Wechsel mit einer anderen ehrenamtlichen Kollegin begleitet sie LEON seit fünf Jahren.

Leon lebt aufgrund seiner Erkrankung seit vier Jahren ‚auf‘ der Kinderinsel. Leon benötigt Beatmung.  

Rita besucht Leon dort und steht in lockerem regelmäßigen Kontakt mit seinen Eltern.

Sie liest Leon vor und macht  Fingerspiele mit ihm.

Ab und zu bringt sie  ein kleines Instrument mit, aber am liebsten mag Leon Seifenblasen!

Wenn das Wetter es zulässt, sind die beiden dazu draußen.

Auch bei der Kinderhospizakademie ist Rita ehrenamtlich tätig: Sie begleitet gerne die Kinder auf den Seminaren, Ausflügen und Freizeiten.

Rita selbst hat sehr viel Freude an ihrer Arbeit. Sie betont immer, dass sie von den Kindern unendlich viel zurückbekommt und dies ihre Motivation ist.

In der Akademie und auch bei uns im Dienst bringt sie ihre kreative Ader wunderbar ein: Rita hat zum Beispiel eine schöne Weihnachtskarte für den AKHD  gestaltet.

Im Sommer erfreut sie uns manchmal mit einem schönen Blumenstrauß aus dem eigenen Garten.

Herzlichen Dank für Dein Engagement liebe Rita!

Wir bleiben zusammen

Hallo Ihr Lieben,

Heute bin ich dran in unserer #vorstellungsrunde!

Ich bin Linda und ich begleite den 8-jährigen John. Normalerweise verliere ich gegen John beim Fußball, wir gehen schwimmen oder fahren Fahrrad, leider geht das ja momentan nicht, deshalb haben wir angefangen uns Briefe zu schreiben, ganz nach dem Motto: WIR BLEIBEN ZUSAMMEN! #begleitungmalanders #akhdsiegen #coronatime #wirbleibenzusammen #anderseitebleiben

 

Wir bleiben zusammen: ein Gemälde

Hallo,

heute haben wir einen ganz besonderen Gruß als Einstimmung auf das anstehende Wochenende:

Ein „Gemälde“ von Lina, Lilli und unserer ehrenamtlichen Kollegin Sandra. Die drei haben das Kreidebild gemalt und wünschen uns allen einem sonnigen und wunderschönen Tag.

Sandra haben wir im Qualifikationskurs im Frühjahr 2018 kennengelernt. Kurz darauf hat sie die Begleitung eines neunjährigen Jungen begonnen. Corona-bedingt ist aktuell die Begleitung ausgesetzt. Aber Sandra steht in telefonischem Kontakt mit der Familie. Sandra ist optimistisch und freut sich auf die Zeiten, in denen sie wieder Spaziergänge mit dem Jungen durch den Wald machen kann und beide die Natur genießen.

In der jetzigen Zeit ist Sandra als „Privatlehrerin“ im Doppelpack bei ihren beiden schulpflichtigen Kindern Leon 15 und Lina 11 gut eingespannt.

Sehr gerne halten sie sich in der Sonne auf und verbringen die Freizeit mit
Wikingerschach im Garten und Spiele-Nachmittagen mit Kartenspielen.

Besonders Spaß macht gerade die neueste Erfahrung der Familie: „Escaperooms“ für zu Hause entdecken,

Vielleicht ist das ein guter Tipp für unsere Leser!

Gerne wird auch gegrillt, mit Freunden telefoniert und mit den Lieben aus der Nachbarschaft auf Abstand geplauscht.

Bei dem Gute-Laune-Kreidebild hat auch die kleine Nichte Lilli mitgewirkt und sich gefreut, in Flammersbach bei Sandra zu sein.

Danke ihr Lieben – nun kann das Wochenende kommen!!

Wir bleiben zusammen: Percy und das Kulleraugenprojekt

Heute stellt der Bearded Collie Rüde „Percy“ sein Frauchen Alexandra und ihre Arbeit beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst  Siegen vor.

„Wuff“ erstmal und ein herzliches Hallo! Ich bin Percy und bleibe in diesen schwierigen Zeiten zu Hause.  Keine Ahnung, ob wir Hunde dieses komische Corona Virus auch bekommen können.  Stellvertretend für alle Therapie- und Begleithunde, die nun traurig zu Hause bleiben müssen, sage ich: „wuff, haltet durch, bleibt zu Hause! Habt Vertrauen, die Zweibeiner finden bestimmt eine Möglichkeit, wie sie den lebensverkürzt erkrankten Kindern, Jugendlichen und Familien von uns berichten und wir Ihnen gemeinsam zur Seite stehen können! Sie machen sich so viele Gedanken über alternative Formen der Begleitung und Unterstützungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Folgende.

„Wuff, ich bin ganz stolz…… neulich hat Frauchen mir ein grünes Band mit weißem Schriftzug auf den Kopf gesetzt und mich fotografiert. Das Ergebnis seht ihr gerade vor euch. Stimmt, ein wenig traurig sehe ich aus, aaaaaaber ziemlich hübsch, oder?

Wenn ihr noch mehr Bilder von mir sehen wollt, dann schaut bitte regelmäßig hier auf facebook vorbei. Aktuell läuft das Kulleraugenprojekt des Siegener AKHD Teams. Ich finde, das ist eine lustige und tolle Idee, um ZUSAMMEN ZU BLEIBEN und Spaß zu haben.  Mein Frauchen hat dazu Briefe mit Kulleraugen verschickt, ich habe natürlich bei der Aktion auch mitgewirkt und Spaß dabei gehabt. Es sind soooo viele schöne Foto´s von den Familien zurückgekommen. Dafür schon einmal ein herzliches Dankeschönwuff! Einige Fotos werden in der nächsten Zeit auch auf facebook veröffentlicht. Ich bin schon jetzt gespannt, ob ihr mich entdeckt!“

„Bis bald und bleibt gesund, wuff!“

Teambesprechung der AKHD -Kollegen/innen in Corona-Zeiten

Als es noch kein Versammlungsverbot gab...

...durften wir am 10.03.2020 zu Gast sein beim "Männerkreis mittendrin" in Geisweid an der Talkirche. 

Gerne haben Susanne Adams-Kitz, Alexandra Jud und ich unseren Dienst und den Verein vorgestellt. Das rege Interesse hat uns sehr gefreut. 

Wir waren beeindruckt von den schönen Räumlichkeiten hinter der Talkirche, die zweckmäßig flexibel und barrierefrei sind.

Herr Friemann berichtete uns, dass der Männerkreis bereits seit 1992 besteht. Mindestens einmal im Monat trifft man sich zwanglos im Gemeindezentrum. Es gibt ein Jahresprogramm mit diversen Veranstaltungen. Zu Besichtigungen werden auch immer die Frauen eingeladen. 

Am Schluss durften wir eine Spende in Höhe von 100 € entgegen nehmen.

Unser Dank kommt von Herzen!

Das Geld bleibt natürlich in der Region:

Der Ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst Siegen begleitet aktuell 33 Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung im Raum Siegen-Wittgenstein-Olpe. Diese Begleitung auf dem Lebensweg wird durch 44 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen ermöglicht. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen fahren zu den Familien und unterstützen im häuslichen Umfeld. 

Leider ist es zunehmend schwierig, genügend Menschen zu finden, die sich eine Mitarbeit im AKHD vorstellen können. Gerne informieren wir jederzeit unverbindlich über die Arbeit. Interessierte können sich gerne unter der Telefonnummer 0160/8058262 bei Susanne Adams-Kitz melden.

Unsere Finanzierung und damit das Fortbestehen unseres Dienstes wird durch jede Spende sicherer.

Auch im Namen unserer Familien sagen wir Danke für das Interesse an unserer Arbeit!

Herzliche Grüße, bleibt / bleiben Sie bitte alle gesund!

Tina Arens

 

"Streetwear trifft auf provinzielle Eigentümlichkeit" MOANET Store übergibt Spende an den ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst Siegen

Zum "Release" hat der MOANET Store in Siegen am 15.02.2020 eingeladen und eine Spendenbox für den ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst Siegen aufgestellt. 

Circa 120 Besucher waren neugierig auf die neue Kollektion im urbanen Streetstyle. Bis 19 Uhr wurde verkauft, dann wurde im Handumdrehen der Store in eine Konzert-Location verwandelt: Das Mobiliar wurde verschoben und auf die Seite gedreht, die Kliedungsständer abgehangen und verstaut. Dank der MEX-Veranstaltungstechnik konnte bereits um 20 Uhr die Siegener Band UnArt mit ihrem Live-Programm starten.

Der Spendenerlös in Höhe von 1136,03€ bleibt in der Region.

Am 11.03.2020 übergab der Inhaber und Gründer Dennis Henkel das Geld an den ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst Siegen (AKHD).

Herr Henkel nutzte die Spendenübergabe auch noch einmal dafür, sich bei der Community, die sich im Laufe der Jahre um seinen Store herum gebildet hat, zu bedanken und ergänzte: "Dieses beachtliche Ergebnis ist vorallem zustande gekommen, weil die Band als treibende Kraft und weitere Firmen auf ein Honorar verzichtet haben."

Die Mitarbeiterinnen des AKHD Siegen, Susanne Adams-Kitz und Tina Arens sind beeindruckt von der tollen Aktion und danken herzlich im Namen des Vereins.

Der ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst Siegen begleitet aktuell 33 Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung im Raum Siegen-Wittgenstein-Olpe. Diese Begleitung auf dem Lebensweg wird durch 44 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen ermöglicht. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen fahren zu den Familien und unterstützen im häuslichen Umfeld. Der Dienst ist langfristig, häufig über Jahre, an der Seite der Familien und bietet neben den Begleitungen den Familien die Möglichkeit, sich im Sinne der Selbsthilfe gegenseitig kennenzulernen und zu vernetzen.

Für die betroffenen Familien ist das Angeobt kostenfrei, die Arbeit des Dienstes finanziert sich überwiegend durch Spenden.

Haben Sie Interesse an dieser wichtigen, ehrenamtlichen Tätigkeit?

Gerne informieren Sie die Mitarbeiter/innen vor Ort, am Telefon, oder per Mail. Melden Sie sich!

Das Team des AKHD Siegen freut sich über Ihre Anfrage!

 

Pressekontakt:

Ambulanter Kinder-und Jugendhospizidienst Siegen

Tel.: 0271/233 07 57

Tina Arens 

Mobil: 0151/15567610

Wellersbergstr. 60

57072 Siegen

www.akhd-siegen.de

Öffentlichkeitsarbeit

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu unseren Sponsoren und Unterstützern und interessante Links.

Unterstützer

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Freunden, Förderern und Unterstützern bedanken, die uns und unsere Arbeit unterstützt haben.

Hier eine kleine Auswahl an Personen, Firmen und Organisationenen etc., die uns in den letzen Monaten, oder bereits über Jahre hinweg, unterstützen:

Firmen und Organisationen:

  • Lions Club Siegen
  • Saal digital
  • Dorfgemeinschaft Oelgershausen 1982 e.V.
  • Kaffee Rausch, Frau Renate Rausch
  • Friedhelm Loh Group
  • Landfrauen Kreuztal
  • DRK Frauenverein Siegen
  • Wernerschaft
  • Dr. Peter Stracke (Olpe), Zahngoldaktion
  • Inogy Siegen

Links

Andere Einrichtungen

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

Jetzt spenden

Pate werden

In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen

Wellersbergstr. 60
57072 Siegen

Telefon: 0271 / 233 07 57
Telefax: 0271 / 233 07 56

E-Mail: siegen(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto

Sparkasse Siegen
BLZ: 460 500 01
Konto-Nr.: 1245695
SWIFT-BIC: WELADED1SIE
IBAN-Nr.: DE26 4605 0001 0001 2456 95