Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 
 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen

 
 

Wir sind und bleiben an Ihrer und Eurer Seite!

Liebe Familien im Deutschen Kinderhospizverein,

die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (Coronavirus) verfolgen wir weiterhin fortlaufend und aufmerksam.

In Anbetracht der Gesamtsituation und um die bundesweiten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu unterstützen, haben wir vor dem Hintergrund der aktuellen Informationslage behutsam abgewogen und sehen uns als Verein in der Verantwortung, an der Verlangsamung der Ausbreitung dieser Krankheit weiterhin aktiv mitzuwirken.

Unter diesen schwierigen Umständen möchten wir Sie aber auch weiterhin bestmöglich unterstützen und den Schutz Ihrer Kinder und Ihnen als Familie in den Vordergrund stellen.

Daher sollen die persönlichen Kontakte durch ehrenamtlich Mitarbeitende und Koordinationsfachkräfte zu allen Familien vorerst weiterhin pausieren, und zwar entsprechend den Beschränkungen im öffentlichen Leben bis einschließlich zum 19. April 2020. So lange wollen wir auch weiterhin Abstand halten und persönliche soziale Kontakte auf ein Mindestmaß reduzieren, um uns alle zu schützen.

Wir bleiben weiterhin an Ihrer und Eurer Seite – per Telefon, Email und anderen bekannten modernen Kommunikationswegen, wie sie vielleicht in den vergangenen Wochen schon auf die eine oder andere kreative Art und Weise stattgefunden haben. 

Die Unterstützung durch ehrenamtlich Mitarbeitende bleibt darüber hinaus unter den geltenden Vorsichtsmaßnahmen weiterhin möglich wie derzeit.

Die Erreichbarkeit des Deutschen Kinderhospizvereins wird für alle Arbeitsbereiche auch weiterhin mobil und digital gewährleistet sein. Die Koordinationsfachkräfte unserer ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste wie auch deren ehrenamtlich Mitarbeitende und insbesondere Hubertus Sieler als Ansprechpartner für Familien und Sandra Schopen als Ansprechpartnerin für Geschwister sind Sie wie gewohnt erreichbar. Melden Sie sich und meldet Ihr Euch gerne bei Ihnen. 

Welche weiteren Ideen, Anregungen oder Wünsche haben Sie in dieser schwierigen Zeit? Wie kann weiterer Austausch ermöglicht werden? Was benötigen Sie? Melden Sie sich gerne!

Mit den allerbesten Grüßen und Wünschen, Ihr und Euer

 

Martin Gierse, Vorsitzender der Geschäftsführung                

des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. 

 

Stefan Kranz, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins e. V.               

 
 

 
 

Maßnahmen anlässlich des Corona Virus (SARS-CoV-2)

Wir beobachten sehr aufmerksam die aktuellen dynamischen Entwicklungen zum Corona Virus. Als Verein nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung und vor allem die Verantwortung für die begleiteten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihrer Familien, sowie für unsere haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, sehr ernst. 

Somit ergreifen wir, wenn natürlich schweren Herzens, Maßnahmen, um einer schnellen Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken:

Der deutsche Kinderhospizverein sagt alle Veranstaltungen und Treffen bis zum 30.04.2020 ab.

Dazu zählen sowohl die Veranstaltungen der Deutschen Kinderhospizakademie, als auch die unserer ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienste.

Die ambulanten Begleitungen werden nicht pauschal abgesagt, sondern werden indivuell abgestimmt. Ehrenamtliche Mitarbeitende, die in den letzten zwei Wochen Kontakt zu Menschen hatten, bei denen der Corona Virus nachgewiesen wurde und/oder die Symptome des Corona Virus aufweisen, werden gebeten, dies zeitnah der Koordinationsfachkraft mitzuteilen und dürfen ihre Begleitung in der Familie nicht durchführen.

Zu möglichen Symptomen gehören laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

- Fieber

- Husten

- Schnupfen

- Kurzatmigkeit, Muskel-und Gelenkschmerzen

- Halsschmerzen und Kopfschmerzen

- einige Betroffene leiden auch an Übelkeit, Erbrechen und Durchfall

 

Dies dient zum Schutz der jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung. Zudem hat die Koordiantionsfachkraft den Auftrag, nach Möglichkeiten zu suchen, wie die Begleitung anderweitig aufrechterhalten werden kann. Es kann z.B. geprüft werden, ob ein/e andere/r ehrenamtliche/r Mitarbeitende/r die Begleitung übernehmen kann. Vor jedem Begleitungseinsatz wird bei der Familie und der/dem Ehrenatmliche/n angefragt, ob die Begleitung gewünscht ist.

Bei Fragen bzgl. Veranstaltungen der deutschen Kinderhospizakademie wenden Sie sich bitte an:

akademie@deutscher-kinderhospizverein.de

Bei Fragen rund um Veranstaltungen und ambulante Begleitungen über unsere ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienste, wenden Sie sich bitte an die entsprechende Koordinationsfachkraft.

 

"Gemeinsam sind wir stärker" - Begleitung auf dem Lebensweg

Ambulanter Kinder-und Jugendhospizdienst

Susanne Adams-Kitz (Koordinationsfachkraft)

Telefon mobil: 0160/8058262

Vielen Dank!

 
 

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 

 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen

Wellersbergstr. 60
57072 Siegen

Telefon: 0271 / 233 07 57
Telefax: 0271 / 233 07 56

E-Mail: siegen(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonto

Sparkasse Siegen
BLZ: 460 500 01
Konto-Nr.: 1245695
SWIFT-BIC: WELADED1SIE
IBAN-Nr.: DE26 4605 0001 0001 2456 95