Neuigkeit

norisbank Mitarbeiter engagieren sich im Rahmen der 'Social Days' für Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn

Insgesamt 5.000 Euro zur Unterstützung der Vereinsarbeit übergaben Mitarbeiter der norisbank heute an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Bonn.

Sie hatten im April in ihrer Freizeit die Sportschuhe geschnürt und waren in vielfältiger Weise zum Beispiel mit Joggen, Yoga, Wandern oder Radfahren sportlich aktiv, was nun durch die Bank aktivitätsabhängig in eine Spende für den guten Zweck übersetzt wird. Mit entsprechend hohem Engagement kamen so seitens der norisbank Mitarbeiter im April über 2.000 Stunden mit sportlichen Aktivitäten für den guten Zweck zusammen.

Die 'Social Days' sind ein konzernweites Programm der Deutschen Bank Gruppe, zu der die norisbank als Tochtergesellschaft gehört, welches der Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter dient.

„Wir engagieren uns sehr gerne für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn, da hier vor Ort schwer kranken Kindern und Jugendlichen sowie auch ihren Familien sehr geholfen wird. Deshalb haben wir unsere Sport-Challenge nicht nur genutzt, um fit in den Frühling zu starten, sondern vor allem um eben mit unserer Bewegung gezielt auch etwas für den guten Zweck zu tun“, erklärt Marissa Horvatin, Geschäftsführerin der norisbank in Bonn.

Brigitte Huke, Koordidnatorin beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Bonn, freut sich über so viel sportliches Engagement für den guten Zweck: „Mit der Spende unterstützt die norisbank unsere Arbeit mit den betroffenen Kindern und Jugendlichen in sehr wertvoller Weise. Gerade in Zeiten der Pandemie, in der soziale Kontakte auf ein Minimum herunter gefahren werden mussten, sind wir auf Hilfe für unsere intensive Arbeit durch Spenden angewiesen.“

Natürlich wurde bei der Spendenübergabe darauf geachtet, dass alle Beteiligten vollständig geimpft oder tagesaktuell getestet waren!

 

Weitere Neuigkeiten

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN