Neuigkeiten

Adventskalender für Familien: Zeit-statt-Zeug

Übergabe von 30 Adventkalendern an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Dresden.

Was aus einer Spontanidee entstand, kann in diesem Jahr schon ein kleines Jubiläum feiern: die Grafikerin Paula Huhle und Familienpädagogin Anne Siebentopf haben den dritten Familienkalender fertig gestellt und jetzt auf den Markt gebracht. Der bunte Türchen-Kalender ist im DIN-A4-Format erstellt, so wie seine beiden anderen Vorgänger aus den Jahren 2020 und 2021. Zeitgemäß macht den Adventskalender die bewusst inklusive Gestaltung und Formulierung. Denn die beiden Frauen wollen nicht nur Geborgenheit für die klassische Mutter-Vater-Kind Familie schenken, sondern für alle Familienformen, die so oft nicht angesprochen werden. Klischees und Rollenbilder fallen weg und dafür können sich Patchwork- sowie Regenbogenfamilien bis hin zu Großeltern- und Ersatzfamilien mit dem Kalender identifizieren. Außerdem finden sich auch Familien mit körperlichen Einschränkungen oder Migrationshintergrund in den Bildern wieder. Im neuen Adventskalender haben die Wichtel verschiedene Hautfarben. Sprachlich wird diese Vielfalt mittels neutraler Begriffe wie die Großen, die Kleinen und das Zuhause umgesetzt.

Spende an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Dresden

Mit 24 Tagesideen und einem Verwandlungsmotiv schaffen die inzwischen drei entwickelten DIN A4-Adventskalender aus Papier kleine Ruheinseln in der Eltern-Kind-Vorweihnachtszeit.

„Wir freuen uns, dass die beiden Künstlerinnen auch in diesem Jahr wieder an die Kinder und Jugendlichen unseres Hospizdienstes denken und uns 30 Kalender schenken“, sagt Susanne Wetzel, eine der drei Koordinatorinnen des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) in Dresden. „Unsere Arbeit ist auf Spenden angewiesen, die in dieser Form eine große Freude für unsere Familien in der Vorweihnachtszeit sind“, führt Wetzel weiter aus. Von jedem verkauften Kalender gehen zudem 25 Cent an den AKHD Dresden.

Das Prinzip des farbenfrohen Kalenders im DIN A4-Format ist so gewählt, dass sich hinter jedem Türchen kleine Aufgaben befinden, die gemeinsame Momente für die Familie schaffen sollen. „Uns war es wichtig, mit diesem Kalender mit einfachen Mitteln kleine Momente zu schaffen“, sagt die Grafikerin Paula Huhle, „und dabei das Thema Geborgenheit im Blick zu haben.“ Es gibt ein Grundmotiv auf dem Kalender und mit jedem geöffneten Türchen entwickelt sich bis zum 24. Dezember ein Gesamtbild.

Der Kalender ist online bestellbar bei www.paulula.de/shop, und ist erhältlich bei art+form, Stadtspiel Schnitzeljagd und in unverpackt Läden in Dresden zum Preis von 13,50 Euro.

Weitere Neuigkeiten

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN