Neuigkeit

Juni-Elfchen "Stark"

Stark ~ mutig sein ~ sich etwas zutrauen ~ Mut und alle Kraft einsetzen ~ Stark
Dickes Tau

Stark
mutig sein
sich etwas zutrauen
Mut und alle Kraft einsetzen
Stark

Stark sein, leicht gesagt in einer Familie mit einem Kind, dass lebensverkürzt erkrankt ist. Aber "Stark sein", sich mit Mut und aller verbleibender Kraft für die oft langwierige medizinische Behandlung und begleitenden Therapien, die aufwändige Pflege, die notwendigen Hilfsmittel und der wichtigen gesellschaftlichen Teilhabe einzusetzen ist von der ganzen Familie gefordert.
Um diesem "Stark sein" im Alltag zu begleiten, entlasten wir unsere Familien in ihrem häuslichen Umfeld durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter, aber auch durch interdisziplinäre, fachliche Beratung und Vermittlung in unserem guten Netzwerk durch unseren Dienst in Hanau. Auch Angebote zum Austausch und für kleine Auszeiten für die erkrankten Kinder, deren Geschwister, für betroffene Väter und Mütter bestärken das Stark sein, sich etwas zutrauen, sich mit aller (verbleibenden) Kraft einzusetzen.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Hanau begleitet Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankt sind und ihre Familien.
Aufgaben des AKHD:
- Lebensbegleitung der gesamten Familie zu Hause
- Sterbebegleitung
- Trauerbegleitung
- Beratungsgespräche
- Unterstützung der Hilfe zur Selbsthilfe
Momentan unterstützen 50 qualifizierte ehrenamtliche Begleiter/innen die gesamte Familie ab der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus.

 Leider ist uns in dieser Zeit eine Begleitung im häuslichen Umfeld der Familien aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich. Wir sind aber jederzeit mit unseren Koordinatorinnen erreichbar und mit unseren Ehrenamtlichen und dem ganzen Netzwerk an ihrer Seite. 

Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit einfach unverbindlich in unserem Dienst anrufen: 06181 9526960. Wir freuen uns!

 Foto: Michael Habermann
 Elfchen: Hartmut Ehrich

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN