Neuigkeit

Aktuelles AKHD Paderborn-Höxter

Nachhaltigkeit bereits im Kindergarten üben

Wie gut die Zusammenarbeit verschiedener Einrichtungen ist, zeigt sich oft in schwierigen Zeiten.

So führte die Paderborner Kindertagesstätte „Drei Hasen“ in Erinnerung an eine gute Tradition auch im Winter 2020 trotz der Pandemie ein Projekt durch, welches dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter zu Gute kam. Die Kinder hatten den Wunsch einen Dschungelraum zu gestalten, in dem es ein Zelt mit jeder Menge Kissen geben sollte. Um diese Kissen nähen zu können, stand schnell fest, dass Stoff organisiert werden musste. Für den Stofferwerb organisierten die Kinder einen Flohmarkt. Mit den Einnahmen wollten sie Stoff kaufen. Die Kinder bastelten eifrig, spendeten gut erhaltenes Spielzeug u.v.a.m. Das umfassende Projekt wurde gemeinsam mit den Kindern partizipativ geplant und durchgeführt. Ziel war es, nicht nur einen Dschungelraum zu gestalten, sondern auch soziale, motorische, kognitive und ökologische Kompetenzen zu fördern. Das Angebot des „Secondhand-Spielzeugs“ berücksichtigte Aspekte eines verantwortungsvollen und nachhaltigen Handelns im persönlichen Lebensbereich der Kinder. Mit dem Erlös konnten die Kinder Stoff erwerben, um Kissen nähen zu können. Die Kinder haben sich anschließend dafür entschieden das Restgeld zu spenden. Von den Mitarbeiter*innen der Kita wurde der Erlös auf stolze 230€ aufgestockt. Im Rahmen einer Spendenübergabe überreichten Stephanie Joswiak und Christina Bokelmann,  als Vertreterinnen der Kita, die Spende den ehrenamtlichen Mitarbeitern Ulla Gründken und Tobias Franc, die für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst aktiv sind. Der gemeinnützige Verein bedankt sich sehr herzlich bei allen am Projekt Beteiligten, dass sie trotz der Einschränkungen die wichtige Arbeit mit den lebensverkürzend erkrankten Kindern unterstützen. Es wurde vereinbart, auch weiterhin zusammenzuarbeiten und den Kontakt zu pflegen.

 

Weitere Neuigkeiten

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN