Neuigkeiten

Jojo ist ihr Superheld, ihr Anker

Zum Weltkindertag: „Gemeinsam für Kinderrechte“: Aus dem Alltag eines 9-jährigen Jungen
Das Geschwister-Dreamteam Franzi und Jojo. Mit im Bild die beiden Schildkröten „Sammy“ & „Speedy“.
Jojo bei einer seiner Lieblings-Beschäftigungen.

Jojo steht wartend am Gartentor, Dackel Oskar hüpft neben ihm auf und ab. Kaum aus dem Auto ausgestiegen, ruft er: „Anja – komm, ich muss dir was zeigen. Ich habe neue Schildkröten!“ Anja Schulte, Ansprechpartnerin für Geschwister im Deutschen Kinderhospizverein (DKHV e.V.), lacht: „Mensch - wie cool ist das denn?“ Nach einer Umarmung verschwinden die beiden in dem großen Freiluftgehege von „Sammy und Speedy“.

Jojo heißt eigentlich Jonathan. Seine große Schwester Franzi ist lebensverkürzend erkrankt, hat das Rett-Syndrom, eine sehr seltene neurologische Entwicklungsstörung. Artikel 2 der UN-Kinderrechtskonvention sagt: „Alle Kinder haben die gleichen Rechte.“ Das heißt, es gelten für jedes Kind, egal welche Hautfarbe, Religion oder eben Behinderung es hat, die gleichen Rechte. Für Jonathan eine absolute Selbstverständlichkeit.

Was Jojo bewegt, was er gerne macht, wie wichtig ihm gemeinsame Zeit mit seiner Schwester Franzi ist, aber auch was er doof findet und vor welchen Hürden die Familie im Hinblick auf vollumfängliche Inklusion steht, erfahren Sie in der kompletten Pressemitteilung.

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN