Neuigkeiten

Maßnahmen anlässlich SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Wir beobachten sehr aufmerksam die aktuellen dynamischen Entwicklungen zu SARS-CoV-2(Coronavirus) und nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung und vor allem die Verantwortung für die begleiteten Kinder,Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihrer Familien sowie für unsere haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden sehr ernst.

Somit ergreifen wir, wenn natürlich auch schweren Herzens-Maßnahmen, um einer schnellen Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken:

Der Deutsche Kinderhospizverein sagt alle Veranstaltungen und Treffen in großen Gruppen bis zum 31.03.2021 ab.

Dazu zählen sowohl die Veranstaltungen der Deutschen Kinderhospizakademie als auch die unserer ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienste.

Die ambulanten Begleitungen werden individuell abgestimmt.

Vor jedem Begleiteinsatz wird bei der Famile und der/dem Ehrenamtliche/n angefragt, ob die Begleitung gewünscht ist.

Bei Fragen rund um Veranstaltungen und ambulante Begleitungen über unsere ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste wenden Sie sich bitte an unsere Koordinationsfachkräfte in den jeweiligen AKHD.

Bei Fragen bezüglich der Veranstaltungen der Kinderhospizakademie wenden Sie sich bitte an: akademie(at)deutscher-kinderhospizverein.de

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN