Neuigkeiten

Preisträgerin des Deutschen Kinderhospizpreises 2021

Normalerweise wird alle 2 Jahre im Rahmen unserer zentralen Veranstaltung zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar der Deutsche Kinderhospizpreis feierlich vergeben. Schweren Herzens mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie die Veranstaltung in Präsenzform leider absagen. Doch wir lassen uns nicht entmutigen und gehen neue Wege: So verleihen wir den diesjährigen Deutschen Kinderhospizpreis auf virtuellem Weg.

Mit dem Preis werden alle 2 Jahre Personen geehrt, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement in außergewöhnlicher Weise um die Kinder- und Jugendhospizarbeit verdient gemacht haben. Preisträgerin in diesem Jahr ist Frau Waltraud Henkis, ehrenamtliche Begleiterin im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Kassel/Nordhessen.

Die Jury des Deutschen Kinderhospizpreises 2021 begründete ihre Entscheidung wie folgt:  

„Dienen ist Geben und der erste Schritt zum Empfangen.“

Mit diesem Zitat von Irina Rauthmann kann sicherlich jeder etwas anfangen, der sich ehrenamtlich für den Deutschen Kinderhospizverein einsetzt. Man gibt etwas und bekommt ganz viel zurück. Das Wort „dienen“ scheint heutzutage ein wenig veraltet. Es wird argumentiert, dass es nicht mehr so richtig in unsere emanzipierte Welt passt. Doch genau das ist es, was Waltraud Henkis tut: „Sie dient mit Hingabe der Kinderhospizarbeit.“

Beschrieben wurde dies, als Frau Waltraud Henkis für den Deutschen Kinderhospizpreis vorgeschlagen und begründet wurde, warum ihr der Deutsche Kinderhospizpreis übergeben werden sollte. Im Hintergrund zu bleiben, das wird heute nicht funktionieren. Denn die Jury hat beschlossen, Frau Henkis heute - stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendhospizarbeit - für Ihr Engagement, Ihre Hingabe, Ihre Bereitschaft zu dienen, mit dem Deutschen Kinderhospizpreis auszuzeichnen. Wir gratulieren der neuen Preisträgerin von Herzen und danken Frau Henkis sehr für ihr außergewöhnliches, ehrenamtliches Engagement.

Über den Deutschen Kinderhospizpreis

Der Vorstand des Deutschen Kinderhospizvereins ehrt alle zwei Jahre - in 2021 bereits zum achten Male - eine Person, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement in außergewöhnlicher Weise um die Kinder- und Jugendhospizarbeit verdient gemacht hat. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der stationären und der ambulanten Arbeit sowie der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit können für diese Auszeichnung vorgeschlagen werden. Aus allen eingereichten Vorschlägen benennt eine fünfköpfige Jury die auszuzeichnende Person. Seit 2021 ist der gestiftete Preis eine 28 cm große Säule, die in drei Elemente aufgeteilt ist. Jedes Element symbolisiert eine wichtige Säule in der Kinderhospizarbeit:

  • Familien
  • Ehrenamtlich engagierte Menschen
  • den Deutschen Kinderhospizverein e.V.

Die offizielle Übergabe des Preises an Frau Henkis wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, wenn die Auswirkungen der Corona-Pandemie dies wieder zulassen.

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN