Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 
 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Liebe Eltern,

als Eltern von einem Kind mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und mit mindestens einem weiteren erkrankten Geschwister, möchten wir Sie / euch über unser angehendes Projekt informieren und zu einem ersten Austausch einladen.

Wir, das sind:

 

Kathleen Philipp
"Ich bin mit meinen Töchtern Frida (12 J.) und Mathilda (9 J.) vor 4 Jahren zum Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln, und damit zum DKHV e.V., gestoßen. Im Sommer 2012 hatten wir für beide Kinder die Diagnose einer fortschreitenden tödlichen Stoffwechselerkrankung bekommen.
Im Laufe dieser 4 Jahre ist die Teilnahme an den Angeboten sowohl des Vereins als auch des Dienstes fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Ich und die Kinder haben eine wunderbare Gemeinschaft entdeckt und fühlen uns gut aufgehoben. Als Teil der Gemeinschaft gestalten wir sie auch gerne mit.
Das Thema Geschwister liegt mir als betroffene Mutter zunehmend am Herzen. Als meine Töchter und ich zum ersten Mal an einem Familienseminar teilnahmen, ging mir die gelebte Einseitigkeit des Begriffes „Geschwister" und die dadurch vollzogene Ausgrenzung auf: meine jüngere Tochter, zu diesem Zeitpunkt noch sehr fit und von vielen Teilnehmern für ein gesundes Geschwister gehalten, verstand nicht, warum sie NICHT mit in den Workshop für Geschwister durfte. Sie schaute in diesen Tagen den
davonstürmenden Jungen und Mädchen traurig nach. Sie stand vor einer Barriere, die sich, wenn auch ungewollt entstanden, in diesem Umfeld und Kontext für mich nicht richtig anfühlte.
Seit einiger Zeit wird im Verein aktiv an dem Thema Geschwister gearbeitet, im Fokus stehen jedoch nach wie vor gesunde Geschwister. Es ist an der Zeit, auch erkrankte Geschwister nicht nur auf ihre Erkrankung zu reduzieren, sondern sie ebenso in ihrer Rolle als Geschwister eines erkrankten Kindes wahrzunehmen. Um hier Angebote zu schaffen, müssen wir uns auf die Suche nach Antworten machen:
Welche speziellen Bedürfnisse können wir bei den erkrankten Geschwistern ausmachen?
Brauchen sie Gleiches, Ähnliches oder Anderes als gesunde Geschwister?
Wo liegen Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten von erkrankten und gesunden Geschwister? 
Können wir sie zusammen bringen?
Was ist hier wichtig? ...
Lasst uns zusammen erzählen und gemeinsam überlegen, wie wir unseren Kindern besser gerecht werden, und wie zukünftige Angebote vom Verein aussehen könnten!"

Sandra Schopen:
"Ich bin seit 2 Jahren Ansprechpartnerin für Geschwister im Deutschen Kinderhospizverein. Seither werde ich immer wieder auf das Thema „erkrankte Geschwister" angesprochen und stelle fest, dass es kaum Erfahrungsaustausch, keine mir bekannten Angebote und nur vereinzelt Veröffentlichungen dazu gibt. Gemeinsam mit Eltern möchte ich gerne auf dieses so wichtige und auch schon lange immer wieder von Eltern eingebrachte Thema eingehen.“

Über einen regen Austausch mit Ihnen / euch über den gelebten Alltag, über die Sorgen, die Bedürfnisse, Nöte und Freuden Ihrer / eurer gesunden und erkrankten Geschwister, würden wir uns sehr freuen. Gemeinsam können wir Ideen zusammentragen und schauen, ob wir Impulse für Ihre / eure Lebenssituation setzen und Angebote entwickeln können."

Wann?
3. März 2018 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo?
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln
Merheimer Straße 312
50733 Köln

Um 13:00 Uhr starten wir mit einem gemeinsamen Imbiss.
Anmeldungen bitte bis zum 15. Februar 2018
an: sandra.schopen(at)deutscher-kinderhospizverein.de oder unter 0151 / 46458092

In Vorfreude und mit herzlichen Grüßen
Kathleen Philipp
Sandra Schopen

 
<- Zurück zu: Begleitung und Unterstützung betroffener Familien

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 

 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Deutscher Kinderhospizverein e.V.

In der Trift 13
57462 Olpe

Telefon: 0 27 61 / 94 12 90
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60

E-Mail: info(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonten

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ 462 500 49
Konto-Nr. 18 000 372
IBAN:
DE54 4625 0049 0018 0003 72
SWIFT-BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
BLZ 46261822
Konto-Nr. 224 700 700
IBAN:
DE68 4626 1822 0224 7007 00
SWIFT-BIC: GENODEM1WDD