Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 
 Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes der Bundesregierung zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (RISG)

am 14.08.2019 hat die Bundesregierung einen Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (RISG) veröffentlicht - kurz "Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz"

Der Entwurf sieht Änderungen in der Versorgung von intensivpflegepflichtigen Menschen ab Juni des Jahres 2020 vor. Das geplante Gesetz wird möglicherweise starke Auswirkungen auf Kinder und junge Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien haben. Gerade deshalb ist es für uns ein zentrales Anliegen, die möglichen Konsequenzen und existenziellen Auswirkungen den Verantwortlichen in der Politik nahe zu bringen.

Als Fachorganisation sowie verhandlungs- und unterschriftsberechtigte Spitzenorganisation des Gesundheits- und Sozialwesens vertritt der Deutsche Kinderhospizverein e. V. die Belange der Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihrer Familien sowie einen wesentlichen Teil der Anbieter von Kinder- und Jugendhospizarbeit bundesweit. Unter Beteiligung und Mitwirkung betroffener Familien hat der Deutsche Kinderhospizverein e. V. deshalb eine entsprechende Stellungnahme erarbeitet:

Wir hoffen sehr, mit unserer Stellungnahme einen Beitrag dazu leisten zu können, dass der Referentenentwurf im Sinne der jungen Menschen und ihrer Familien überarbeitet werden wird.

Lesen Sie hier unsere Stellungnahme zum Referentenentwurf. 

 

 
<- Zurück zu: Begleitung und Unterstützung betroffener Familien

Suchportal

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 

Jetzt spenden

 
 

Pate werden

 
 

 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Deutscher Kinderhospizverein e.V.

In der Trift 13
57462 Olpe

Telefon: 0 27 61 / 94 12 90
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60

E-Mail: info(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonten

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ 462 500 49
Konto-Nr. 18 000 372
IBAN:
DE54 4625 0049 0018 0003 72
SWIFT-BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
BLZ 46261822
Konto-Nr. 224 700 700
IBAN:
DE68 4626 1822 0224 7007 00
SWIFT-BIC: GENODEM1WDD