Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Nachruf Carsten Kaminski

Ein Band aus Erinnerungen und Dankbarkeit begleitet den Weg, der jenseits weitergeht. 
(nach Anne Löffler)
 

Carsten Kaminski
ist im Alter von 51 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Mit Carsten Kaminski verliert der Deutsche Kinderhospizverein e.V. einen engagierten Mitstreiter für die Inhalte und Ziele der Kinderhospizarbeit.

Sowohl in seiner Zeit als ehrenamtliches Vorstandsmitglied wie auch als hauptamtlicher Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. setzte sich Carsten Kaminski mit beeindruckendem Engagement für die Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien ein.
Als betroffener Vater kannte er deren Lebenssituation und aus dieser eigenen Erfahrung war es sein zentrales Anliegen, Möglichkeiten zur Begegnung und zum Austausch für betroffene Familien zu schaffen. Darüber hinaus trug er in der Zeit seines Engagements für den Deutschen Kinderhospizverein e.V. maßgeblich dazu bei, die ambulante Kinderhospizbegleitung auf den Weg zu bringen und als einen festen Bestandteil des Vereins zu verankern.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

Im Namen aller Familien, der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, aller Vereinsmitglieder und des Vorstands bedanken wir uns von Herzen

 
 

Begleitung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzender Erkrankung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich willkommen beim Deutschen Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.).


Der DKHV e.V. begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Diese Erkrankungen wie beispielsweise Mukopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen verkürzen die Lebenserwartung.

Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit.

Die Kinder- und Jugendhospizarbeit versteht sich als Teil eines interdisziplinären Teams, das unter anderem aus pädiatrischer Palliativversorgung und Pflege besteht.

Der DKHV e.V. brachte ab 1990 das erste deutsche Kinderhospiz auf den Weg, welches 1998 in Olpe eröffnet wurde, und stärkt die Kinderhospizarbeit in Deutschland.

 
 

Kuchenspendenaktion des Christophorus Gymnasiums Werne

Angestiftet dadurch, dass sie in einer Lüner Grundschule über die Arbeit des Deutschen Kinderhospizvereins informiert wurde, hat eine Schülerin der Klasse 6 des Christophorus Gymnasiums Werne eine Kuchenspendenaktion initiiert....
 

Pressemitteilung vom 02.12.2016: Deutscher Kinderhospizverein: Neuregelung des Bundesteilhabegesetzes reicht bei Weitem nicht aus

Olpe. Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.) macht zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung darauf aufmerksam, dass sich durch die Änderungen im Bundesteilhabegesetz die Lebenssituation von Menschen mit...
 

amedes Gruppe unterstützt Seminar der Deutschen Kinderhospizakademie

Botschafter Heiner Brand nimmt Spende entgegen
 

Es ist vollbracht ... unsere Facebook-Seite ist online!

Seit dieser Woche ist es (endlich) soweit - unsere Facebook-Seite ist gestartet! Noch immer gilt Facebook als einer der erfolgreichsten Social Media Kanäle weltweit. Mit monatlich mehr als 1,49 Milliarden aktiven Nutzern bietet...
 
 
 

Was dem Deutschen Kinderhospizverein wichtig ist

  1. Eine Begleitung der betroffenen Familien ab der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung, im Leben wie im Sterben und über den Tod hinaus.
  2. Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, indem den Familien Raum zum gegenseitigen Austausch geboten wird.
  3. Für die Unantastbarkeit und Achtung der Würde der Kinder zu streiten und gleichzeitig Berührungsängste abzubauen, um zu einem offenen Umgang der Gesellschaft mit dem Thema Sterben und Tod von Kindern zu gelangen.
  4. Angebote der Kinder- und Jugendhospize und Kinder- und Jugendhospizdienste aus dem Dialog mit den betroffenen Familien heraus entstehen zu lassen und so die Kinder- und Jugendhospizarbeit stetig weiterzuentwickeln.
 
 

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen zu beispielsweise folgenden Fragen:

Was ist eine lebensverkürzende Erkrankung?

Was ist ein Kinderhospiz?

Welche Angebote gibt es für betroffene Familien?

 
 

Unser 25-jähriges Jubiläum

In 2015 feierten wir unser 25-jähriges Jubiläum.

Wir haben tolle Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine gestellt, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. 

>>> Mehr erfahren Sie hier

>>> Unsere Jubiläumsartikel finden Sie in unserem Shop

 
 

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 
 
 
 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Deutscher Kinderhospizverein e.V.

Bruchstraße 10
57462 Olpe

Telefon: 0 27 61 / 94 12 90
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60

E-Mail: info(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonten

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ 462 500 49
Konto-Nr. 18 000 372
IBAN:
DE54 4625 0049 0018 0003 72
SWIFT-BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
BLZ 46261822
Konto-Nr. 224 700 700
IBAN:
DE68 4626 1822 0224 7007 00
SWIFT-BIC: GENODEM1WDD