Impressum  |  Disclaimer  |  Kontakt  |  Datenschutz 
    Familien  |  Ehrenamt  |  Mitglieder  |  Unterstützer  |  Presse

Der Elternrat im Deutschen Kinderhospizverein e.V.

Am 06. März 2011 fand die Gründungssitzung des Elternrates des Deutschen Kinderhospizverein e.V. statt. Wir möchten Sie hiermit kurz über die Aufgaben und Ziele des Elternrates informieren:

Was will der Elternrat?

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. hat sich mit der gesamten Arbeit seit jeher an den Bedürfnissen der Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind orientiert. Die Erfahrungen der Eltern, Familien und ehrenamtlichen Mitarbeiter im Laufe der vergangenen Jahre haben die bekannte Kompetenz des Vereins über die Landesgrenzen hinaus geprägt. In den Anfangsjahren konnten die betroffenen Familien in den unmittelbaren Austausch gehen, da sie sich kannten. 2010 hat der Verein fast 2500 Vereinsmitglieder und begleitet über 360 betroffene Familien.

Da scheint es nahe liegend, dass eine Interessenvertretung der betroffenen Familien hilfreich, notwendig und sinnvoll ist. Immerhin ändern sich die Begleitumstände, die Gesellschaft entwickelt sich weiter, die Gesetzeslage wird aktualisiert, es gibt neue Krankheitsbilder und unsere Kinder wachsen zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen heran mit ihren erweiterten Bedürfnissen und Wünschen. Der Elternrat möchte die wechselnden und unterschiedlichen Bedürfnisse betroffener Familien erkennen, hinterfragen und in die Vereinsarbeit einfließen lassen.

Wie funktioniert der Elternrat?

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. hat über 20 ambulante Kinder- und Jugendhospizdienste in eigener Trägerschaft, davon einer in Kooperation. Pro Dienst sollten zwei Personen dem Elternrat angehören und diesen unterstützen. Ebenso wäre es schön, wenn sich auch Eltern einbringen, die von keinem Dienst begleitet werden, damit auch deren Bedürfnisse in die Vereinsarbeit einfließen. Aus der Gruppe der bisherigen Elternratsmitglieder wurden drei Sprecher als unmittelbare Ansprechpartner für den Vorstand des Deutschen Kinderhospizverein e.V. gewählt. Damit ist ein reger Austausch gesichert.

Wer kann mitmachen?

Generell sollen die Bedürfnisse aller erkrankten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, deren Familien und Angehörigen gehört werden. Im Elternrat selbst können jedoch nur Eltern mitwirken, die auch Vereinsmitglieder des Deutschen Kinderhospizvereins e. V. sind.

Wie kann man mit dem Elternrat Kontakt aufnehmen?

E-Mail: Elternrat (at) deutscher-kinderhospizverein.de

Telefon: 02761 / 94129-0 (Zentrale des Deutschen Kinderhospizvereins e. V.)

Die jeweilige Information wird an die Sprecher des Elternrates weiter geleitet. Die Kontaktaufnahme erfolgt dann telefonisch.

Wie kommen Informationen vom Elternrat zu den Eltern?

Ein Informationsbrief wird über Neuigkeiten berichten und Anregungen beschreiben. Aus Kostengründen wird der Versand in der Regel per E-Mail geschehen.

 
 

Suchportal: Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die lebensverkürzend erkrankt sind

 
 
 
 
 
 

 
 

 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

Bei jeder Bestellung über diesen Link erhält der Kinderhospizverein 5% vom Bestellwert auf das Spendenkonto gutgeschrieben!

 
 

Deutscher Kinderhospizverein e.V.

Bruchstraße 10
57462 Olpe

Telefon: 0 27 61 / 94 12 90
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60

E-Mail: info(at)deutscher-kinderhospizverein.de

 
 

Spendenkonten

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ 462 500 49
Konto-Nr. 18 000 372
IBAN:
DE54 4625 0049 0018 0003 72
SWIFT-BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
BLZ 46261822
Konto-Nr. 224 700 700
IBAN:
DE68 4626 1822 0224 7007 00
SWIFT-BIC: GENODEM1WDD