Botschafter*innen

Botschafter - prominente Unterstützer*innen der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Prominente Botschafter*innen tragen mit ihrem Namen und ihrem Engagement dazu bei, dass immer mehr Menschen von der Kinder- und Jugendhospizarbeit erfahren.
Dabei unterstützen diese die Arbeit des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. praktisch, ideell oder finanziell.

Für dieses persönliche Engagement bedanken wir uns ganz herzlich bei:

Jasmin Schwiers

Jasmin Schwiers

Deutsche Schauspielerin

"Die Arbeit, die der Deutsche Kinderhospizverein leistet, ist für jeden auf den ersten Blick sinnvoll und unterstützenswert. Doch wie umfangreich, vielschichtig und liebevoll das Netz gestrickt ist, mit dem betroffene Familien aufgefangen und begleitet werden, das berührt mich jedes mal aufs Neue und lässt mich immer wieder staunen. Ich bin sehr dankbar als Botschafterin ein kleiner Teil dieser großen Familie zu sein."

Gregor Meyle

Gregor Meyle

Deutscher Musiker

„Das, was sterbende Kinder und Jugendliche und ihre Familien brauchen, sind Menschen, die sie begleiten, an ihrer Seite bleiben, sie unterstützen und sie respektieren und ihnen die Zuversicht geben nicht allein zu sein. Dafür steht der Deutsche Kinderhospizverein und ich habe die Chance dabei zu sein und etwas dazu beizutragen.“

Heiner Brand

Heiner Brand

Ehemaliger Trainer der Handball-Nationalmannschaft, Weltmeister als Trainer und Spieler und 6-maliger Deutscher Meister

"Mit meiner Bekanntheit möchte ich vor allem Aufmerksamkeit für die Kinderhospizarbeit herstellen."

Jens Nowotny

Jens Nowotny

Ehemaliger Fußball-Profi (334 Bundesliga-Fußballspiele, 48 Einsätze in der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft)

"Mir ist es ein Anliegen zu zeigen, dass man Gutes auch in der unmittelbaren Nähe tun"

Paul Panzer

Paul Panzer

alias Dieter Tappert, in Köln lebender Komiker und Schauspieler

"Die Geschichte des Deutschen Kinderhospizvereins ist nicht nur eine rührende und zutiefst menschlich geprägte, sie nimmt auch gänzlich ein, beflügelt und macht Mut! Diese Arbeit zu unterstützen ist mir ein großes Anliegen!"

Ralph Caspers

Ralph Caspers

Autor und TV-Moderator der "Sendung mit der Maus" und "Wissen macht Ah!"

"Was viele Leute nicht wissen: Ich bin im Grunde ein sehr oberflächlicher Mensch. Deshalb konnte ich das Angebot, Botschafter zu werden, ohne vorher jahrelang im höheren auswärtigen Dienst tätig zu sein, einfach nicht ausschlagen. Und wenn ich gleichzeitig noch was für die Menschen im Kinderhospizverein tun kann - umso besser!"

Botschafter Erbprinz Ernst August

Ernst August Erbprinz von Hannover

"Als damals werdender Vater haben mich 2018 die Schicksale der Familien berührt und der dennoch positive Umgang damit. Da ist mitunter so viel Leben, trotz der schwierigen Lebenslagen. Mich hat das Engagement der Ehrenamtlichen in den Familien sehr beeindruckt. Da stellen sich Menschen in ganz Deutschland an die Seite der Familien und sind für sie da. Das ist ein tolles Gefühl, das verdient Anerkennung. Es ist nicht nur deswegen mehr wie eine Ehre für mich mit dem Deutschen Kinderhospizverein identifizieren zu dürfen."

Prinzen Garde Köln 1906 e.V.

Prinzen Garde Köln 1906 e.V.

"Bei unserer ersten Begegnung mit dem DKHV und Kennenlernen derer Arbeit waren wie direkt sehr bewegt und begeistert. Eine großartige, wichtige Arbeit geprägt von ehrenamtlichen Engagement, für betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Familie. Wir haben großen Respekt vor der alltäglichen Arbeit des DKHV. Jeder kann plötzlich betroffen sein und dann ist diese liebenswerte Untersützung fundamental. Das Ehrenamt verbindet unsere beiden Vereine sehr. Karneval verbindet, bewegt und hat eine besondere Kraft. Hiervon möchten wir dem DKHV gerne etwas weitergeben und vor allem in ideeller Weise unterstützen. Es macht uns sehr stolz Botschafter sein zu dürfen!"

Marian Grau

Marian Grau

Marian Grau - Deutschlands jüngster Reiseblogger und Autor des Buches „Bruderherz: Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt“.

"Botschafter des Deutschen Kinderhospizvereins, das hätte ich mir nie erträumt. Ich habe nie auch nur daran gedacht, wie es wäre, eines Tages zusammen mit Prominenten auf einer Bühne zu stehen und eine Ehrenurkunde überreicht zu bekommen. Wobei es ja eigentlich keine Urkunde braucht, um eine Botschaft zu verbreiten. Man braucht weder Bühne noch Mikro, um gehört zu werden. Ich möchte, mit meinem Bruder Marlon im Herzen, hinaus in die Welt ziehen und dafür sorgen, dass mehr und mehr Menschen ihre Stimme für die Kinderhospizarbeit nutzen."

Oliver Stokowski

Oliver Stokowski

Deutscher Schauspieler

"Ich will Menschen dazu bewegen, hinzuschauen."

Martina Jurisic

Funktion: Sozialengagement und Datenbankmanagement
Telefon: 0 27 61 / 94 12 9-31
Telefax: 0 27 61 / 94 12 9-60
E-Mail: martina.jurisic@deutscher-kinderhospizverein.de
vCard: Kontaktdaten herunterladen
FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN