Familien

Liebe Familien,

wir sind für Sie da ...


und unterstützen oder entlasten Sie im Alltag mit Ihrem lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Unser Angebot der Entlastung richtet sich nach Ihren Bedürfnissen. Wir sind für die erkrankten Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen da. Wir wollen Ihnen als gesamte Familie Zeit schenken und Sie unterstützen. 

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden auf ihre Aufgaben gut vorbereitet und können so Ihre Stützen im Alltag sein und Sie begleiten. Die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen beraten Sie gerne und stellen Ihnen Informationen zur Verfügung, die für Sie hilfreich sind.

Viele Familien, die wir begleiten, wünschen sich neben der alltagspraktischen Unterstützung durch uns auch Austausch mit anderen Familien in ähnlicher Situation. Deshalb bieten wir Treffen wie zum Beispiel Familienfrühstück oder Eis essen, Frühlings- und Sommerfest an.  Auf Wunsch von betroffenen Familien haben wir Angebote für verschiedene Zielgruppen auf den Weg gebracht, z.B. Geschwistertreffen, Treffen betroffene junge Erwachsene.

Unser Angebot ist für betroffene Familien kostenfrei. 

Melden Sie sich bei uns. Wir lernen Sie gerne kennen und klären gemeinsam mit Ihnen, ob unser Angebot auch ein Angebot für Sie sein kann. Telefonisch erreichen Sie uns unter 02241-1275304.

Wir sind für Sie da und bleiben an Ihrer Seite auch jetzt in Corona-Zeiten.

Luka hat einen seltenen Gendefekt

Über ihr Leben mit Luka berichtet die Mutter in diesem  Zeitungsartikel im Gerneralanzeiger.

Ein Einblick in das Leben mit einem schwer erkrankten Kind und wie die Familie Unterstützung durch den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst erfährt.

Luka wird größer und größer

In seinen 2 1/2 Jahren hat Luka mit seiner Mutter viele Krankenhausaufenthalte hinter sich gebracht. Immer wieder muss er notfallmäßig in die Klinik, um die wiederkehrenden, schweren Infektionen zu behandeln. Für die Familie und hauptsächlich für Lukas Geschwister, die in der Zeit des Klinikaufenthaltes untergebracht und versorgt sein müssen, ist dies eine sehr große Herausforderung und Belastung.

Leider entwickeln sich die schweren Infektionen in wenigen Stunden, so dass Lukas Mutter sich schnell um die Fahrt in die Uni Klinik kümmern muss und darum, dass ihr 7 jähriger Sohn nach der Schule betreut wird. Alle Versuche, einen Betreuungsplatz nach dem regulären Schulunterricht zu bekommen, sind gescheitert. Der gesamten Familie bereitet diese Situation hohe Belastungen und große Sorgen um den kleinen Bruder. 

In diesen Situationen hilft häufig die ehrenamtliche Unterstützung des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Rhein-Sieg, allerdings wäre eine konstante Betreuung durch feste Bezugspersonen für ihr junges Schulkind eine bessere Lösung. Auch beim Thema Betreuung für den 7 jährigen Bruder ist der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst beratend und unterstützend tätig.

Wir werden weiter berichten!

Unterwegs mit dem Schlager-Express ...

Da mein Ansatz in der Begleitung grundsätzlich der ist, eine gute Zeit miteinander zu haben bzw. zu schaffen, schaue ich, was ihm Freude bereitet und für ihn Glück bedeutet.

Ein Mal die Woche bringe ich einen jungen Erwachsenen zum Rollisport nach Bonn. Der Spaß beginnt allerdings nicht erst beim Sport sondern schon sobald wir im Auto sitzen und aus den Lautsprechern sein geliebter Roland Kaiser erklingt. Es ist dann jedes Mal bewegend, ihn in seiner Freude und seinem Glück zu erleben. Sein strahlendes Gesicht, seine Begeisterung und seine Art mitzusingen lassen alle dunklen Wolken, die ihn seit seiner Geburt begleiten, vollkommen in den Hintergrund treten.

Und dann lachen wir uns an ...

 

 

 

Den Sand und den Reifen spüren ...

Seit vielen Jahren habe ich den Wunsch, das Meer zu sehen, zu riechen, den Wind zu spüren, das Meeresrauschen zu hören ...

Dieses Jahr war es endlich soweit! Thomas, mein Ehrenamtlicher Begleiter und seine Ehefrau sind mit mir früh morgens losgefahren, nach Zandvoort ans Meer. Es passte einfach alles. Das Wetter war richtig super, ich konnte mit den Beiden draußen sitzen und zusammen essen. Es hat mir unglaublich gut gefallen und ich würde es auch gerne noch einmal erleben, auch wenn die lange Fahrt vier Stunden hin und vier Stunden zurück für mich sehr antrengend war, hat es sich "total gelohnt".

Familienfest auf dem Waldspielplatz in Siegburg

Schaukeln, balancieren, Einhörner und Flamingos retten,

sich unter dem Schwungtuch verstecken,

Bälle dribbeln oder Ringe werfen...

Klein und Groß hatten jede Menge Spaß,

bei dem diesjährigen Familienfest auf dem

Waldspielplatz in Siegburg.

Wir begleiten Sie!

Wir als ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst möchten die Selbsthilfe fördern und ein Forum schaffen, in dem sich Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine ehrenamtliche Begleitung zu Hause. Ehrenamt­liche Mitarbeiter/*innen begleiten langfristig, häufig über Jahre, und sind an der Seite der betroffenen Familie. Sie hören zu, gehen mit den Kindern spazieren, spielen und sind Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind.

Suchportal

Sie suchen Kontaktadressen zu Organisationen und Einrichtungen, welche Sie in Ihrem Alltag mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind unterstützen? Sie suchen Kontakt zu anderen Familien, die in Selbsthilfegruppen organisiert sind? Einen Überblick über die bundesweiten Angebote für Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene, die lebensverkürzend erkrankt sind, finden Sie auf unserem Suchportal. Dort finden Sie Kontaktadressen von Pflegediensten, ambulanten und stationären Angeboten, Selbsthilfegruppen und vieles mehr.

Deutsche Kinderhospizakademie

Unsere Deutsche Kinderhospizakademie bietet Bildungs- und Begegnungsangebote für Sie an - ob als komplette Familie, für das erkrankte Kind selbst, für Geschwister oder auch für Sie als Mutter oder Vater. Dies umfasst Seminare, Workshops und Begegnungen.

Ihr Ansprechpartner für Familien

Unser Ansprechpartner für Familien ist für Sie da! Es ist ihm ein Anliegen mit Ihnen als Familie ins Gespräch zu gehen, Ihre Sorgen und Nöte zu hören, Ihnen Angebote zu vermitteln oder manchmal auch einfach nur zuzuhören und für Sie da zu sein.

Ihre Ansprechpartnerin für Geschwister

Unsere Ansprechpartnerin für Geschwister hört den Geschwistern zu, vermittelt Kontakt zu anderen Geschwistern, bietet Möglichkeiten der Begegnung mit Geschwistern in ähnlicher Lebenslage und entwickelt gemeinsam mit Geschwistern Projekte und Workshops.

FÜR
FAMILIEN
EHRENAMT SPENDEN PATE
WERDEN